Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Kurt-Beck

Themen - Archiv: Kurt-Beck

Kurt Beck bemängelt in seiner Hauptstadtrede Berlins Umgang mit DDR-Erbe

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident und frühere SPD-Bundesvorsitzende Kurt Beck bemängelt in seiner Hauptstadtrede Berlins Umgang mit dem DDR-Erbe, distanziert sich von Thilo Sarrazin und fordert mehr Unterstützung für den bundesdeutschen Föderalismus. Dies geht aus dem Redemanuskript für seinen Beitrag zur Veranstaltungsreihe „Hauptstadtreden“ hervor, das dem Tagesspiegel vorliegt. Beck wollte die Rede …

weiter....

Steinmeier nennt Kanzlerschaft als Wahlziel der SPD

Steinmeier nennt Kanzlerschaft als Wahlziel der SPD – „Auch andere denken über mögliche Konstellationen nach“ – Angebot an Kurt Beck SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier sieht eine Machtperspektive für die SPD nach der Bundestagswahl 2009. „Ich spüre, dass derzeit vieles im Fluss ist und auch in anderen Parteien über mögliche Konstellationen nachgedacht …

weiter....

Kurt Beck will dem SPD-Parteitag fern bleiben

Der zurückgetretene SPD-Chef Kurt Beck will nach einem Bericht der Neuen Ruhr/Rhein Zeitung dem SPD-Parteitag am 18. Oktober in Berlin fern bleiben. Dann wollen die Sozialdemokraten seinen Nachfolger wählen. Beck will vorher in Urlaub gehen. Wie die Zeitung weiter berichtet, traf sich der rheinland-pfälzische Ministerpräsident gestern erstmals nach seiner Ablösung …

weiter....

Beck wurde „von innen“ aus dem Amt gemobbt

SPD-Sozialexperte Dreßler: Beck wurde „von innen“ aus dem Amt gemobbt / „Mediale Gestalt Müntefering muss erst noch beweisen, dass er vereinigen kann“ Nach Ansicht des SPD-Sozialexperten Rudolf Dreßler ist der Parteivorsitzende Kurt Beck aus seinem Amt gemobbt worden. Im PHOENIX-Interview sagte er am Montagnachmittag: „Die SPD hat, soweit ich das …

weiter....

Mit einem Paukenschlag befreit sich die SPD von Kurt Beck

Personelle und programmatische Klarheit Den Kanzlerkandidaten noch vor der bayerischen Landtagswahl in drei Wochen zu benennen, war an sich eine gute Entscheidung. Die SPD wollte mit Frank-Walter Steinmeier, ihrem zurzeit beliebtesten Politiker, ein positives Signal senden, um der CSU noch die entscheidenden Prozentpünktchen abzujagen. Verlieren die Christsozialen am 28. September …

weiter....

Die SPD-Führungskrise

Der Führungstross der SPD hilflos – die Genossen mögen sich gestern so gefühlt haben, wie mancher SPD-Wähler, als nach der letzten Bundestagswahl die Mehrwertsteuererhöhung kam. Man kann nicht anders, als die gestrige Klausur als Sinnbild für die Krise der Partei zu werten. Immerhin bleiben dem Wähler nun weitere Spekulationen über …

weiter....

SPD in Auflösung

Ein Teil der SPD-Linken um den Sozialexperten Ottmar Schreiner hat sich doch noch aus der Deckung gewagt. Mit einem Rundumschlag will diese Gruppe alles zurückdrehen, was die SPD an Arbeitsmarkt- und Sozialreformen in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht hat. Die Spaltung der Partei wird durch solche Vorstöße weiter …

weiter....

Becks Risiko heißt Müntefering

Rente mit 67″ hatte eine Tageszeitung die Rückzugsankündigung des früheren SPD-Chefs und Vize-Kanzlers Franz Müntefering vor neun Monaten überschrieben. Nun scheint es, als müsste der Mit-Initiator der ungeliebten Rentenreform seinen Ruhestand noch weiter hinauszögern. Die Rufe nach einer Rückkehr des Sauerländers in die operative Politik sind so zahlreich wie laut. …

weiter....

Clement zeigt ein wenig Reue

Wolfgang Clement war allem Anschein nach von seinem Freund Otto Schily gut beraten, einen Schritt auf alle jene Genossen zuzugehen, die ihm seine Querschüsse gegen die hessische SPD-Politikerin Andrea Ypsilanti übel ankreiden. Gewiss: Clements Attacke gegen die eigene Spitzenkandidatin mitten im hessischen Wahlkampf war höchst unsolidarisch. Er selbst hätte sich, …

weiter....

Die stolpernde SPD

Die Erklärung ist schlicht: Wir stolpern über unsere eigenen Füße. So schildert der SPD-Vorsitzende Kurt Beck dem Fußvolk das Problem seiner Partei. Er rackert sich in der Provinz mit einer Veranstaltung nach der anderen ab und predigt das Parteiprogramm, obwohl die Programmatik aus den Fugen gerät. Während der Vorsitzende, so …

weiter....