Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Krieg (page 2)

Themen - Archiv: Krieg

Anhörung von Ex-Premier Blair vor Untersuchungsausschuss

Es war die zu erwartende Rechtfertigungsarie, die Tony Blair gestern vor dem Londoner Untersuchungsausschuss anstimmte. Erneut verteidigte der einstige britische Regierungschef den Einmarsch in Irak und wiederholte ohne Schuldbewusstsein, was auch schon 2003 Lüge war. Seine Querverbindungen zwischen Saddam Hussein und den Terroranschlägen vom 11. September 2001 sind so falsch …

weiter....

Westerwelle im Jemen

Gut, dass Außenminister Westerwelle zum Blitzbesuch im Jemen war. Auch wenn eine Reise ins malerische Saana keinen Gesamteindruck vom Land vermitteln kann, so hilft sie doch, ein Gespür zu bekommen für die Region und die Menschen und kann – im besten Fall – vielleicht dazu beitragen, die verschleppte deutsche Familie …

weiter....

Obama droht ein dritter Krieg

Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 erklärte der damalige US-Präsident George W. Bush Afghanistan zur Zentrale des Al-Qaida-Terrors und gab seinen Generälen damit ein Angriffsziel. Jetzt, nach dem Attentat-Versuchs von Detroit, bezeichnet sein Nachfolger Barack Obama den Jemen als neue Brutstätte des Terrorismus. Also ein neues Schlachtfeld, das nächste? …

weiter....

Der geehrte Kriegsherr Obama nimmt Friedensnobelpreis entgegen

Wenn Barack Obama Anfang 2013 das Weiße Haus verlassen muss oder aber seine zweite Amtszeit beginnt, wird sich besser beurteilen lassen, ob der US-Präsident den Friedensnobelpreis 2009 verdient hatte oder nicht. Die Auszeichnung, die er gestern entgegen genommen hat, war und ist als Ermutigung und Unterstützung gedacht. Obama hat sie …

weiter....

Kein Besitz, kein Stress, kein Krieg

Die Hadza in Tansania leben wie in der Steinzeit und sind wie schon ihre Ahnen vor 10.000 Jahren als Jäger und Sammler im Busch unterwegs: Sie bauen nichts an, halten kein Vieh, haben keine dauerhaften Unterkünfte und keinen nennenswerten Besitz – dafür aber viel Zeit. Warum die Hadza ihre Lebensweise …

weiter....

Durch Lateinamerika weht ein Geist der Spaltung

Durch Lateinamerika weht ein Geist der Spaltung. Dazu trägt vor allem Venezuelas Staatschef Hugo Chávez bei. Der verbale Rüpel spielt durch seine Kriegsdrohungen gegen Kolumbien mit dem Feuer – vor allem in der Gewissheit, wegen des Militärabkommens zwischen Bogotá und Washington die Staats- und Regierungschefs von Ecuador, Chile und Brasilien …

weiter....

Israel/Hamas: Der falsche Weg – Kommentar

Die israelischen Angriffe sind in jeder Hinsicht ein Desaster. Militärisch bringen sie keine Lösung, denn die radikale Hamas lässt sich nicht einfach wegbomben. Eher werden ihre Anhänger zu noch mehr Selbstmordattentaten angestachelt. Insofern mag sich die Sicherheitslage für Israel bestenfalls kurzfristig etwas entspannen, weil die Zahl der Raketenangriffe abnimmt. Mittel- …

weiter....

Eskalation der Gewalt im Gazastreifen / Kein Land in Sicht

Israels Luftwaffe bombardiert weiter Ziele im Gazastreifen. Seine Bodentruppen stehen einmarschbereit an dessen Grenze. Hamas erholt sich langsam vom verheerenden israelischen Überraschungangriff und intensiviert den Raketenbeschuss israelischer Ortschaften. Die erste Schlacht um den Gazastreifen ist geschlagen, der Krieg aber geht weiter. Wie lange noch? Militärisch könnten die Israelis den Krieg …

weiter....

Irak: Keine Entwarnung – Kommentar

Geschichte aufzuschreiben ist einfacher, als Geschichte zu schreiben. Wie der Irak-Krieg ausgeht, ist auch im fünften Jahr offen. Obwohl die Gewalt drastisch zurückgegangen ist, gibt es keinen Grund zur Entwarnung. 9000 Tote sind 9000 Opfer zu viel. Doch es gibt auch keinen Anlass, vor Saddam-Anhängern und Extremisten zu kapitulieren. Insbesondere …

weiter....

Russland übt eine Politik der Härte

Der Krieg im Kaukasus legt die Schwäche des Westens bloß. Russland schreibt das Gesetz des Handelns. Moskau weiß, dass weder die USA noch die EU oder die Nato militärisch eingreifen. Die Russen betreiben eine Politik der Härte, auch gegen Zivilisten. Sie wollen ein Exempel statuieren und klarmachen, dass die Länder, …

weiter....