Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Krankenhaus

Themen - Archiv: Krankenhaus

Lebensbedrohliche Keime in Krankenhäusern

Thomas L. ist ein sportlicher junger Mann, als er mit 25 Jahren für einen winzigen Routineeingriff ins Krankenhaus geht. Doch bei der Operation entzündet sich die Wunde – hervorgerufen durch Keime. Da sie sich als resistent gegenüber Antibiotika erweisen, sind die Mediziner machtlos: Ein Bein von Thomas L. wird amputiert. …

weiter....

Weltnichtrauchertag: Tabakkonsum und seine Folgen

Der Verbrauch von in Deutschland versteuerten Tabakwaren hat sich in den letzten Jahren je nach Tabakart unterschiedlich entwickelt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai 2011 mitteilt, sank der tägliche Konsum von Zigaretten von 391 Millionen Stück im Jahr 2001 auf nur noch 229 Millionen Stück im …

weiter....

Fünf Prozent der Soldaten erleiden Traumaschäden

Knapp fünf Prozent aller Bundeswehr-Soldaten leiden nach einem Auslandseinsatz unter einem Posttraumatischen Belastungssyndrom (PTBS). Das ergibt sich nach einem Bericht der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ aus der gemeinsamen Dunkelziffer-Studie des Trauma-Zentrums der Bundeswehr und der Technischen Universität Dresden. Die Studie soll voraussichtlich in der kommenden Woche vorgestellt werden. Die …

weiter....

Krankenhausinfekte kosten 2,5 Milliarden

Krankenhausinfektionen belasten das deutsche Gesundheitswesen mit Kosten von 2,5 Milliarden Euro pro Jahr. Durchschnittlich werde für die Behandlung einer Krankenhausinfektion 5000 Euro ausgegeben, sagte der Direktor des Instituts für Patientensicherheit der Friedrich-Wilhelm Universität Bonn, Matthias Schrappe, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Nach seriösen Schätzungen infizierten sich jährlich 500 000 Patienten in deutschen …

weiter....

1,3% mehr Schwangerschaftsabbrüche im ersten Quartal 2010

m ersten Vierteljahr 2010 wurden dem Statistischen Bundesamt (Destatis) rund 29 800 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet und damit 1,3% oder 400 mehr als im ersten Quartal 2009. Knapp drei Viertel (74%) der Frauen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahren alt, 14% zwischen 35 und 39 Jahren. …

weiter....

Hälfte der geprüften Krankenhausrechnungen ist falsch

Nach Angaben der AOK Rheinland-Hamburg ist die Hälfte der geprüften Krankenhausrechnung zu hoch. Mathias Mohrmann, Geschäftsbereichsleiter Krankenhaus, sagte dem Kölner Stadt-Anzeiger: „Etwa jede zweite geprüfte Krankenhausrechnung ist fehlerhaft, zu hoch.“ Die größte gesetzliche Krankenversicherung in NRW überprüft jährlich etwa 60 000 Rechnungen. Das entspricht einem Anteil von gut sieben Prozent. …

weiter....

Krankenhausgesellschaft begrüßt Röslers Bürokratieabbau

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) begrüßt den von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) angekündigten Bürokratie- abbau in den Kliniken. „Wir stimmen Minister Rösler voll zu. Vieles, was zurzeit unter Qualitätssicherung diskutiert wird, ist Misstrauen und pure Kontrollitis“, beklagte DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum im Gespräch mit der „Leipziger Volkszeitung“. Die deutschen Krankenhäuser würden unter …

weiter....

TV-Serien nerven Chirurgen – Patienten werden ängstlich und anspruchsvoll

TV-Serien nerven Chirurgen – Patienten, die oft Arztserien schauen, werden ängstlich und anspruchsvoll Fans von Arztserien im Fernsehen sind im Krankenhaus unzufriedener mit den Visiten und haben mehr Angst vor Operationen. Das erfuhr der Chirurg und Kommunikationswissenschaftler Dr. Kai Witzel, der diesen Zusammenhang untersucht hat. „Viele Patienten glauben, dass Visiten …

weiter....

Handy im Krankenhaus erspart teure Klinikrechnung

Schon Sigmund Freud war überzeugt: Sozialkontakte steigern das Selbstwertgefühl. Insbesondere bei Krankenhausaufenthalten zeigen Gespräche mit Familienangehörigen oder Freunden, mit Bekannten, Nachbarn oder Kollegen positive Wirkungen im Heilungsprozess. Doch für die Kommunikation nach außen mussten Klinikpatienten bisher teure Telefone am Krankenbett mieten, in vielen Kliniken galt ein generelles Handyverbot. Bei Tagesmieten …

weiter....