Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Konjunkturprogramm (page 2)

Themen - Archiv: Konjunkturprogramm

Konjunkturpaket II: Pakt für Beschäftigung und Stabilität

Das zweite Konjunkturpaket der Bundesregierung steht. Es umfasst 50 Milliarden Euro. Damit eröffnet die Bundesregierung den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Unternehmen die Chance, die Wirtschaftskrise ohne größere Schäden zu überwinden. Deutschland könne aus der Krise sogar gestärkt hervorgehen, zeigte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Bundestag überzeugt. „Wir wollen …

weiter....

Konjunkturpaket II: Geld ist in Bildung und Forschung gut angelegt

Zum Konjunkturpaket II erklärt der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Alexander Dobrindt MdB: Mit dem Konjunkturpaket stellen wir die Weichen für eine gute Zukunft. Durch Investitionen in Bildung und Forschung legen wir das Fundament für den nächsten Aufschwung. Nie zuvor wurde stärker in Bildung und Forschung investiert. Zwei Drittel …

weiter....

Konjunkturpaket II: Wanderwitz dringt auf Verabschiedung von Schuldenbremse und Tilgungsfonds

Der Vorsitzende der Jungen Gruppe in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marco Wanderwitz, will dem Konjunkturpaket nur zustimmen, wenn zugleich eine Schuldenbremse und ein Tilgungsfonds verabschiedet werden. „Wir wollen, dass die Neuverschuldung maximal 0,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts beträgt“, sagte er. „Zudem wollen wir eine verbindliche Festlegung, dass in besseren Jahren zurückgeführt werden muss, …

weiter....

Konjunkturpaket II: Stark für den nächsten Aufschwung?

Mit einem zweiten Konjunkturpaket will die große Koalition Deutschland aus der Wirtschaftskrise führen. Ein Bürgschaftsschirm soll die Unternehmen über die Krise führen. Die Bürgerinnen erhalten mehr finanziellen Spielraum. Zusätzlich nimmt der Staat 14 Milliarden für Zukunftsinvestitionen in die Hand, um die Wirtschaft anzukurbeln. Nach der Finanzkrise im Herbst hat sich …

weiter....

Konjunkturpaket II: Zuwenig Impulse für den Klimaschutz

Konjunkturprogramm II bringt zuwenig Impulse für nachhaltiges Wirtschaften und Klimaschutz Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht im gestern vom Koalitionsausschuss beschlossenen zweiten Konjunkturpaket eine verpasste Chance zur Modernisierung der Wirtschaft. „Das Konjunkturprogramm pumpt Milliarden in Bereiche, die wegen ihrer Versäumnisse kein zusätzliches Geld verdient haben. So etwas …

weiter....

FDP kündigt Blockade des Konjunkturpakets an

Der Vorsitzende des Bundestags-Haushaltsausschuss, Otto Fricke (FDP), hat sich für eine Blockade des Konjunkturpakets ausgesprochen. „Diesem Paket darf man nicht zustimmen“, sagte Fricke der Rheinischen Post. „Das ist kein Steuerpaket, sondern eine Steuerpackung. Die Entlastung bei den Steuern ist so minimal, weil sich die Koalition auf die Wahlgeschenke für Familien …

weiter....

Wohlfahrtsverband kritisiert Konjunkturpaket der Bundesregierung

Paritätischer Wohlfahrtsverband kritisiert Konjunkturpaket als enttäuschend: Milliarden für die Wirtschaft – Almosen für die Armen Der Paritätische Wohlfahrtsverband kritisiert das gestern beschlossene Konjunkturpaket II der Bundesregierung als enttäuschend und wirft der Bundesregierung vor, Bedürftige „im Regen stehen“ zu lassen. Zwar seien die Investitionen in Bildung und Betreuung ganz wichtig. Auch …

weiter....

Kampeter warnt vor „amerikanischen Verhältnissen“

130 Milliarden Euro Neuverschuldung Der haushaltspolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion, Steffen Kampeter, warnt angesichts des zweiten Konjunkturpakets vor einer dramatisch ausufernden Staatsverschuldung. „Im Kern sind wir nicht mehr weit von amerikanischen Verhältnissen entfernt“, sagte Kampeter der Rheinischen Post. Deutschland werde den Verschuldungsgrad von sechs Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) noch dieses Jahr …

weiter....

Investitionsstau in Krankenhäusern durch Konjunkturprogramm auflösen

Medizintechnik-Branchenverband SPECTARIS appelliert, in die wachsende Gesundheitswirtschaft zu investierenDer Medizintechnik-Branchenverband SPECTARIS appelliert an Bund und Länder in das geplante Konjunkturprogramm auch die längst überfälligen Investitionen im Krankenhausbereich einzubeziehen. „Wir haben in deutschen Krankenhäusern, auch unabhängig von der aktuellen Finanzkrise, einen Investitionsstau von rund 30 Milliarden Euro. Jetzt gibt es eine …

weiter....