Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Kindergeld

Themen - Archiv: Kindergeld

Hartz-IV-Satz steigt 2012 voraussichtlich um zehn Euro

Der Hartz-IV-Satz wird 2012 voraussichtlich nicht um drei, sondern um zehn auf 374 Euro im Monat steigen. Darauf stellt sich die Bundesregierung ein. Das geht aus ihrem Bericht über die Höhe des Existenzminimums hervor, der den Zeitungen der WAZ-Gruppe vorliegt. Bisher beträgt der Satz 364 Euro. Für 2012 war bereits …

weiter....

Gratis-Essen statt mehr Kindergeld

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) fordert einen Grundleistungskatalog für Kinder aus Hartz-IV-Familien. „Dazu gehören ausreichend Kita-Plätze, Ganztagsangebote, ein warmes Mittagessen und kostenloser Zugang zu Sport und Kultur“, sagte Kraft im Interview mit der in Hagen erscheinenden Westfalenpost. „Im Gegenzug sollte man künftig auf Kindergeld-Erhöhungen verzichten.“ Aus Sicht Krafts müssen auch Kinder …

weiter....

Hartz IV Kindergeld-Rückforderungen

Das ist die deutsche Gründlichkeit, über die sich das Ausland kaputtlacht. Wegen läppischer 20 Euro setzt die Bundesagentur für Arbeit (BA) ihren bürokratischen Apparat in Gang und fordert von ungezählten Hartz-IV-Empfängern Kindergeld zurück. Dies nur, weil es sich die Bundesregierung anders überlegt hat, keine Übergangsfrist mehr akzeptiert und nicht möchte, …

weiter....

Gesetzliche Neuregelungen im Jahr 2010

Das Jahr 2010 steht vor der Tür und hält zahlreiche gesetzliche Neuregelungen bereit. Insbesondere Familien und Arbeitnehmer dürfen sich auf einige Hundert Euro mehr im Jahr freuen. So wird sich etwa die volle steuerliche Absetzbarkeit der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge positiv auf die Einkommen auswirken. Zusätzlich werden Familien von der Anhebung …

weiter....

Betrug beim Kindergeld

Arbeitsagenturen und Finanzbehörden sind einem dreisten Betrug beim Kindergeld auf der Spur. Nach Informationen der Zeitungen der WAZ-Mediengruppe kassieren mehrere tausend Angehörige des öffentlichen Dienstes die Sozialleistungen doppelt, teilweise seit mehr als zehn Jahren. Wie groß die Grauzone ist, weiß zurzeit noch niemand. Inzwischen sind in 292 Fällen Rückzahlungen gefordert …

weiter....

Wachstums-Wette

Das Gute an dem ersten Gesetzentwurf der neuen Bundesregierung ist aus Sicht von Union und FDP die fehlende Überprüfbarkeit. Ob die Milliardenentlastungen für Familien, Firmen, Hotels und Erben der danieder liegenden Volkswirtschaft einen Wachstumsimpuls verschaffen können, wie es das „Wachstumsbeschleunigungsgesetz“ verspricht, wird seriös keiner überprüfen können. Es ist eine Wette …

weiter....

Kinderbonus wird ab April ausgezahlt

Mit dem Gesetz zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland (Konjunkturpaket II) wurde der so genannte Kinderbonus beschlossen. Die Familienkasse wird beginnend mit der laufenden Kindergeldzahlung im April zu den bekannten Auszahlungsterminen den Einmalbetrag in Höhe von 100 Euro pro Kind an die Kindergeldberechtigten auszahlen. Eine gesonderte Antragstellung ist …

weiter....

Grüne fordern 330 Euro pro Kind

Grüne fordern 330 Euro pro Kind und Monat als Grundsicherung Die Grünen fordern, dass für jedes Kind künftig 330 Euro als „Grundsicherung“ gezahlt werden. Das Geld soll aber „entsprechend der Leistungsfähigkeit der Eltern besteuert werden“, heißt es in einem Papier der Fraktion, das der Rheinischen Post vorliegt. Für Gutverdiener könne …

weiter....

THIELE: Nicht mal Inflationsausgleich beim Kindergeld

Zur Zustimmung von Bundestag und Bundesrat zum Ergebnis des Vermittlungsausschusses zum Familienleistungsgesetz erklärt der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Carl-Ludwig THIELE: Die heute vom Bundesrat beschlossene Erhöhung des Kindergeldes zur Entlastung der Familien ist eine Heuchelei. Obwohl das Kindergeld schon seit 2002 nicht mehr erhöht wurde, steigen die Beträge für das …

weiter....