Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Integration

Themen - Archiv: Integration

Bankenregulierung, unverdaulicher Einheitsbrei

Kreditgenossen und Sparkassen fangen an zu nerven. Ohne Unterlass quengeln sie wegen regulatorischer Spitzfindigkeiten herum, wollen sich nicht mit dem abfinden, was die Regulierer so fein austariert haben, und möchten für alles eine bankenaufsichtliche Extrawurst gebraten haben. Mit einer solchen Oppositionshaltung kann man doch keinen Hund mehr hinterm Ofen hervorlocken, …

weiter....

Regierung startet Integrationsvertrag in 18 Städten

Die Bundesregierung hat sich entschlossen, ab 1. April mit neuen Zuwanderern so genannte Integrationsvereinbarungen abzuschließen. Nach Informationen der „Rheinischen Post“ wurden dazu 18 Modellregionen ausgewählt, in denen das neue Instrument anderthalb Jahre getestet werden soll. Danach sind alle neuen Zuwanderer in Hamm, Essen, Berlin-Tempelhof/Schöneberg, Freiburg, Stuttgart, Nürnberg, München, Hamburg-Wilhelmsburg, Wiesbaden, …

weiter....

Erneuter Anlauf zu einer Fusion von MAN und Scania

Seiner Unzufriedenheit über das schleppende Tempo der Kooperationsgespräche zwischen MAN und Scania hat Volkswagen-Lenker Ferdinand Piëch mehrfach Ausdruck verliehen. Wie sich nun herausstellt, hat das nur am Rande mit dem guten Willen des jeweiligen Managements zu tun, gibt es doch eine Reihe rechtlicher Hürden für das Heben von Synergien, wenn …

weiter....

Die Misere der Ein-Euro-Jobs

Die Kritik des Bundesrechnungshofes an den Ein-Euro-Jobs ist berechtigt. Es kann nicht sein, dass Kommunen und soziale Einrichtungen offenbar fast ungehindert Ein-Euro-Jobber für Tätigkeiten einsetzen können, die im Normalfall reguläre Arbeitskräfte machen müssten. Dieser Missbrauch gefährdet herkömmliche Jobs. Er kann bis zu einem gewissen Grade eingedämmt werden, wenn ab kommendem …

weiter....

Integrationsgipfel Noch ist es vage

Der gute Wille, immerhin, ist vorhanden. Es ist besser, man spricht an Runden Tischen und auf Gipfeln miteinander als in Talkshows krawallig übereinander. Denn nur in einem direkten, sachlichen Gespräch können Fortschritte im Miteinander von Deutschen und Nichtdeutschen genauso angesprochen werden wie die Probleme. Gleichwohl ist es leichter, den Integrationsgipfel …

weiter....

Bundesregierung korrigiert Ausländerrecht

Die Ausländerdebatte lief über Wochen zum Teil kräftig schief. Eine abenteuerliche Idee folgte der anderen. So gesehen ist es zweifellos ein Fortschritt, dass die Regierung jetzt endlich mit konkreten Gesetzesänderungen aufwartet. Viel mehr als ein politisches Signal lässt sich darin allerdings nicht erkennen. Beispiel Zwangsehe: Rechtspolitisch macht es sicher einen …

weiter....

Unionspolitiker fordern mehr Geld für Integrationskurse

In der gemeinsamen Präsidiums-Sitzung von CDU und CSU am Montagmorgen sind Rufe nach mehr Geld für Integrationskurse laut geworden. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ unter Berufung auf Sitzungsteilnehmer. Mehrere Unions-Politiker aus den Ländern wiesen demzufolge daraufhin, dass der Bund nur dann härter gegen Integrationsverweigerer vorgehen könne, wenn das Angebot an …

weiter....

Ein Intelligenztest für Zuwanderer – Gehts noch?

Ein Intelligenztest für Zuwanderer? Interessanter Vorschlag. Aber wie wäre es vorher mit einem Intelligenztest für Abgeordnete in deutschen Parlamenten? Oder mit einer verpflichtenden Absurditätsprüfung für öffentliche Politikeräußerungen in den Sommermonaten bei Temperaturen über 25 Grad? Ganz im Ernst. Die Idee von zwei Unionspolitikern aus der zweiten und dritten Reihe, bezeichnenderweise …

weiter....

Integration taugt nicht für große Sprüche

Nun hat also auch der Regierende Bürgermeister das Thema Integration für sich entdeckt. Klaus Wowereit möchte sich diesem Bereich im kommenden Jahr stärker widmen. Er soll ein Schwerpunkt seiner Arbeit werden, kündigt er an. Der Senat will zudem bis 2011 ein Integrationsgesetz verabschieden, damit Zuwanderer bessere Chancen in unserer Gesellschaft …

weiter....

Fromme: Kommunen bei Aussiedlerintegration oft überfordert

Anlässlich der jüngsten Entwicklung bei Integrationsproblemen mit Aussiedlern in den bundesdeutschen Kommunen erklärt der Vorsitzende der Gruppe der Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Jochen-Konrad Fromme MdB: Mit den bestehenden oder zunehmenden Integrationsproblemen, etwa mit Aussiedlern, sind die Kommunen oft überfordert. Die Union führt deshalb heute eine Anhörung durch, um …

weiter....