Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Heuschnupfen

Themen - Archiv: Heuschnupfen

Kein Pils bei Pollenflug

Wer von Heuschnupfen geplagt wird, sollte besonders in Zeiten mit starkem Pollenflug auf alkoholische Getränke verzichten, berichtet die „Apotheken Umschau“ unter Verweis auf die Deutsche Lungenstiftung. Bei der alkoholischen Gärung entsteht unter anderem Histamin, der Botenstoff, der bei Allergikern die typischen Symptome auslöst. Der Konsum alkoholischer Getränke verstärkt deshalb die …

weiter....

Heuschnupfen – gefährliche Falschberatung in Apotheken

Wer mit Heuschnupfen-Symptomen in die Apotheke geht, wird häufig falsch beraten. Weniger als die Hälfte der Apotheken haben den in diesem Fall dringend notwendigen Arztbesuch empfohlen. Das haben Recherchen des NDR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins „Markt“ (Sendung: Montag, 9. Mai, 20.15 Uhr, NDR Fernsehen) ergeben. Darüber hinaus empfehlen Apotheken sehr unterschiedliche …

weiter....

Rezeptfreie Heuschnupfenmittel individuell auswählen

Etwa jeder fünfte Bundesbürger leidet an Heuschnupfen, vor allem Kinder und Jugendliche. Für Pollenallergiker gibt es eine Vielzahl rezeptfreier Arzneimittel. „Rezeptfrei heißt nicht harmlos: Lassen Sie sich bei der Auswahl des Medikaments in der Apotheke beraten. Das gilt besonders für Eltern kleiner Kinder und Autofahrer“, rät Erika Fink, Präsidentin der …

weiter....

Der Frühling kommt – die Heuschnupfensaison beginnt

[Dauerschnupfen, tränende Augen, juckende Nase – das sind Frühlingsgefühle, die Millionen Allergikern die Freude über das Ende des Winters vermiesen. Im Süden Deutschlands hat die Heuschnupfensaison bereits begonnen, den Betroffenen im Norden verschafften Nässe und Kälte noch einen kleinen Aufschub. Doch mit steigenden Temperaturen machen sich auch hier die Pollen …

weiter....

Allergieschutz beginnt im Herbst

Wer seinen Heuschnupfen mit der „Spezifischen Immuntherapie“ (SIT, auch Hypo- oder Desensibilisierung genannt) in den Griff bekommen will, soll damit nicht während der Pollensaison beginnen. „Das würde den Körper zusätzlich belasten und das Risiko einer allergischen Reaktion erhöhen“, sagt Dr. Julia Kroth von der Klinik für Dermatologie an der Universität …

weiter....

Bei Heuschnupfen: Augen schonen – Brille tragen

Heuschnupfen und Kontaktlinsen – das treibt vielen Allergiegeplagten momentan so manche Träne ins Auge. In Deutschland leiden rund zehn Millionen Pollenallergiker regelmäßig unter verquollenen, juckenden und tränenden Augen oder geröteten Bindehäuten. Viele von ihnen tragen auch Kontaktlinsen. Ihnen rät Dr. Gabriele Brumm, Augenärztin vom Ärztezentrum der Techniker Krankenkasse (TK): „Heuschnupfen-Patienten …

weiter....

Die Pollen fliegen wieder

Brennende Augen, triefende Nase und heftige Niesattacken – ausgelöst durch Pollen von Bäumen, Sträuchern, Gräsern und Getreide nimmt das Drama für Allergiker im Frühjahr seinen Lauf. In Deutschland sind rund zwölf Millionen Menschen gegen Pollen allergisch – Tendenz steigend. „Über die Atemwege gelangen sie in den Körper und lösen eine …

weiter....

Hilfe bei Heuschnupfen & Co – Allergietherapien im Check

Mehr als 70 Behandlungsmethoden versprechen Allergikern Linderung, doch längst nicht alle halten ihr Versprechen. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift VITAL unterzieht der Wiesbadener Allergieexperte Prof. Ludger Klimek die 20 häufigsten Therapien aus Schul- und Alternativmedizin einem kritischen Check. Zu den wirksamsten Medikamenten für Allergiker zählen laut Klimek sowohl Antihistaminika …

weiter....

Pollen-Allergie – Reizender Frühling

Die Zahl der Heuschnupfen-Allergiker wächst: Waren es vor 20 Jahren noch etwa neun Millionen, sind heute bereits cirka 17 Millionen Deutsche betroffen. Für sie beginnt in diesem Frühjahr eine besonders intensive Leidenszeit, denn Experten rechnen 2009 mit einem sehr starken Pollenflug. Vor allem Birkenpollen werden sehr aggressiv auftreten: In jedem …

weiter....

Nadeln befreien Nase und Ohr

Akupunktur hilft offenbar so gut bei Heuschnupfen, dass Ärzte der Hals-Nasen-Ohren-Klinik an der Universität Jena die Behandlung nun in einer neu eingerichteten Akupunktur-Sprechstunde anbieten, berichtet die „Apotheken Umschau“. In Studien profitierten 80 Prozent der Heuschnupfen-Patienten davon. Auch Tinnitusgeplagte können auf Hilfe hoffen. Einem Drittel von ihnen halfen die Akupunkturnadeln. Krankenkassen …

weiter....