Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Güterverkehr

Themen - Archiv: Güterverkehr

Güterverkehr mit Binnenschiffen Januar bis September 2010: + 13%

Die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt nahm in den ersten neun Monaten des Jahres 2010 gegenüber dem gleichen Zeitraum 2009 um gut 13% zu. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Angaben mit. Bis zum Ende des dritten Quartals 2010 wurden insgesamt 171,3 Millionen Tonnen Güter auf deutschen Binnenwasserstraßen befördert, …

weiter....

Bahngüterverkehr steigt um 16,7%

Auf dem deutschen Schienennetz transportierten Güterzüge von Januar bis September 2010 insgesamt 264,2 Millionen Tonnen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 16,7% mehr als in den ersten neun Monaten 2009. Damals gab es durch die Finanz- und Wirtschaftskrise einen Tonnage-Einbruch von 20,3% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 226,4 …

weiter....

Schienengüterverkehr steigt im ersten Halbjahr um 18,1 Prozent

Der Güterverkehr auf dem deutschen Schienennetz ist im ersten Halbjahr 2010 gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 um 18,1% gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden dabei insgesamt 173,9 Millionen Tonnen befördert. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass als Folge der Wirtschaftskrise die Transportnachfrage im ersten Halbjahr 2009 um mehr als …

weiter....

Güterverkehr 2009: Rückgang des Transportaufkommens um 11,2%

Der Güterverkehr in Deutschland musste im Jahr 2009 infolge der Wirtschafts- und Finanzkrise deutliche Einbußen hinnehmen. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist das Transportaufkommen im Jahr 2009 insgesamt voraussichtlich auf knapp 4 Milliarden Tonnen und damit um 11,2% gegenüber dem Jahr 2008 gesunken. Von den Abnahmen waren alle …

weiter....

Ramsauer setzt auf den Schienverkehr

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer geht nicht davon aus, dass der in den kommenden Jahrzehnten erwartete 50-prozentige Zuwachs des Güterverkehrs maßgeblich über das Straßennetz bewältigt werden könnte. Um einen Verkehrskollaps zu vermeiden, muss nach seiner Meinung das zusätzliche Güterverkehrsaufkommen möglichst hundertprozentig auf die Schiene verlagert werden. Finanziell soll das Vorhaben über öffentlich-private …

weiter....

Güterverkehr: Anstieg auch im Jahr 2008

Der Güterverkehr in Deutschland ist im Jahr 2008 weiter gewachsen, allerdings hat sich die Entwicklung zum Jahresende hin abgeschwächt. Das Statistische Bundesamt (Destatis) rechnet für das Jahr 2008 auf der Grundlage der bisher vorliegenden Monatseckzahlen mit folgenden Ergebnissen: Das Transportaufkommen aller Verkehrszweige – gemessen in Tonnen – ist im Jahr …

weiter....

Güterverkehr mit Binnenschiffen leicht rückläufig

In den ersten neun Monaten des Jahres 2008 hat nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) die Güterbeförderung in der Binnenschifffahrt gegenüber dem gleichen Zeitraum 2007 um 0,3% oder 0,5 Millionen Tonnen abgenommen. Insgesamt wurden bis zum Ende des dritten Quartals des laufenden Jahres 186,4 Millionen Tonnen Güter auf deutschen …

weiter....

Masterplan Güterverkehr führt zu weiterer Kostenexplosion

Masterplan Güterverkehr führt zu weiterer Kostenexplosion auf der Straße „Der Masterplan Güterverkehr und Logistik zielt im Wesentlichen auf eine Verteuerung von Verkehren ab. Die gesamte Wirtschaft ist in Zeiten explodierender Kraftstoffpreise so mit zusätzlichen erheblichen Mehrkosten konfrontiert. Vor allem der Verkehrsträger Straße, der den Löwenanteil der Transportleistung zu tragen hat, …

weiter....

Rollendes Risiko

Der Feuerball von Straelen, in dem gestern ein Lkw explodierte, ist binnen weniger Tage der dritte dramatische Hinweis darauf, das wir äußerst schlecht auf die Risiken des sprunghaft wachsenden Güterverkehrs vorbereitet sind. Die Autobahnen sind nicht annähernd für die Belastung durch die Massen von 40-Tonnern ausgelegt. Der Bremsweg eines Schwerlasters, …

weiter....