Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Finanzkrise (page 2)

Themen - Archiv: Finanzkrise

Hugo Boss-Chef Lahrs: Krise erwischt Luxus-Branche

Die Wirtschaftskrise belastet nach Ansicht des Vorstandschefs von Hugo Boss, Claus-Dietrich Lahrs, auch die Hersteller von Luxusmode. „Früher hieß es immer, dass Luxus eine eigene Welt sei, aber das stimmt nicht mehr“, sagte Lahrs im Interview mit dem stern. Die Branche habe sich geöffnet und inzwischen eine Breitenwirkung erzielt, „die …

weiter....

Nobelpreisträger Krugman wirft Europa Versagen in der Krise vor

Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman hat Europa und Deutschland vorgeworfen, bei der Bekämpfung der Wirtschaftskrise zu versagen. In einem Interview mit dem stern sagt der amerikanische Ökonom: „Europa patzt. Ich sehe kein Anzeichen eines gemeinsamen Handelns, vor allem in der Finanzpolitik.“ Das sei eine „gewaltige Enttäuschung und ein großes Problem“. Besonders scharfe …

weiter....

Deutsche Wirtschaft in der Rezession – Talfahrt auch im Mittelstand

– Mittelstand in der Rezession, aber bisher schwächer betroffen als Großunternehmen – Rückgang bei Investitions- und Beschäftigungsplänen noch relativ moderat – Gründungen sind in 2008 weiter zurückgegangen – Ältere Unternehmen betreiben weniger häufig FuE als jüngere, und der Neuheitsgrad ihrer Innovationen ist geringer Die Rezession hat den deutschen Mittelstand im …

weiter....

Schaeffler bestätigt Gespräche mit bayerischer Landesregierung

Der hochverschuldete Autozulieferer Schaeffler hat Gespräche mit der bayerischen Landesregierung bestätigt. „Selbstverständlich sind wir im Dialog mit der bayrischen Staatsregierung. Dies geschieht in enger Abstimmung mit den Banken und in der gebotenen Vertraulichkeit“, sagte ein Schaeffler-Sprecher dem Tagesspiegel. Zuvor hatte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) erklärt, er erwarte im Laufe …

weiter....

Chefvolkswirt Norbert Walter erwartet 4,5 Millionen Arbeitslose

Die Auswirkungen der Finanzkrise wirken sich auf den Arbeitsmarkt stärker aus, als bislang angenommen. „Bis Ende 2010 wird die Arbeitslosenzahl auf bis zu 4,5 Millionen steigen“, sagte der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, der Rheinischen Post. Laut Walter sollte die Regierung nicht länger wirkungslose Konjunkturpakete schnüren, sondern Maßnahmen auf …

weiter....

BDU: Krisenbewältigung ist für Unternehmenslenker eine Daueraufgabe

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hält die deutsche Wirtschaft und Industrie in Atem. „In den Chefetagen der Unternehmen hat in großem Umfang die Krisenbewältigung als Daueraufgabe mit allen Konsequenzen hinsichtlich Kostenreduktion, Erhalt der Liquidität und Sicherstellung der Kreditlinien Einzug gehalten“, sagte Dr. Paul J. Groß, Vorsitzender des Fachverbandes Sanierungs- und Insolvenzberatung …

weiter....

Wirtschaftskrise als Karrierechance

StepStone-Umfrage: 45 Prozent der deutschen Fach- und Führungskräfte wollen sich jetzt beweisen Die Deutschen wollen in der gegenwärtigen Rezession ihre Karriere voran bringen. Dies ergab eine internationale Umfrage, des Online-Stellenportals StepStone, an der alleine in Deutschland 5.509 Fach- und Führungskräfte teilnahmen. So sind 45 Prozent der Befragten überzeugt, dass die …

weiter....

Volkswagen entlässt seine Leiharbeiter

Volkswagen wird wegen der weltweiten Konjunkturkrise im Laufe des Jahres seine 16 500 Leiharbeiter entlassen. Das gab Konzernchef Prof. Dr. Martin Winterkorn bekannt. Etwa ein Zehntel davon ist in Deutschland beschäftigt. Volkswagen hat im Februar 2009 wegen der Umweltprämie vermutlich so viele Fahrzeuge wie noch nie verkauft. Für das Gesamtjahr …

weiter....

Europa – Zurück zu Stabilität und Wachstum

Die Europäische Union arbeitet weiter an gemeinsamen Instrumenten zur Bewältigung der Wirtschaftskrise: von der Belebung der Kreditmärkte bis zu Hilfen für die nationalen Industrien. Einem Sonderprogramm zur Stützung einzelner osteuropäischer Staaten erteilten die 27 Staats- und Regierungschefs bei einem Sondertreffen in Brüssel eine Absage. Bereits vergangenen Sonntag hatten die sechs …

weiter....

Job-Angst – Kommentar

Die Wirtschaftskrise hat den Arbeitsmarkt fest im Griff. Nun liegt sie bereits in drei Ländern – Hamburg, Rheinland-Pfalz und dem großen Autoland Baden-Württemberg – über dem Stand des Vorjahres. Bald wird es auch bundesweit soweit sein. Doch in den düsteren Zahlen lässt sich auch Hoffnungsvolles lesen: Die Agenturen zahlen bereits …

weiter....