Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Euro (page 5)

Themen - Archiv: Euro

Deutsche Ökonomen lehnen Europäischen Währungsfonds ab

Deutschlands Ökonomen lehnen die Einrichtung eines Europäischen Währungsfonds mit großer Mehrheit ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von 91 Professoren für Wirtschaftswissenschaften an deutschen Universitäten im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) und der WirtschaftsWoche. Ein solcher Fonds war nach Beratungen der EU-Finanzminister am Freitag in Madrid als …

weiter....

Der Anfang vom Ende des Euro

Die Bundesbank sollte anfangen, D-Mark-Banknoten drucken zu lassen. Denn das von den Euro-Staaten geschnürte Hilfspaket für Griechenland bedeutet wirtschaftlich den endgültigen Übergang von der Stabilitätsgemeinschaft zur Transferunion, juristisch einen flagranten Vertragsbruch und politisch den europäischen Sündenfall schlechthin. Damit ist dieser Bail-out der Anfang vom Ende des Jahrhundertprojekts Europäische Währungsunion. Die …

weiter....

Europa greift ein – Sorge um die Griechen

Jean-Claude Juncker tut so, als sei er stolz: Im März habe der Gipfel die Grundsätze einer möglichen Griechenlandhilfe beschlossen, „noch keine drei Wochen später sind wir in der Lage zu liefern!“ Tatsächlich sind der Chef der Eurogruppe und seine Mitstreiter nicht stolz, sondern besorgt. Der Auftrag, konkrete Details für eine …

weiter....

Seufzer der Erleichterung

Die jüngsten Entscheidungen auf dem europäischen Parkett hinsichtlich eines Rettungspakets für das hoch verschuldete Griechenland sind an den Kapitalmärkten mit einem Seufzer der Erleichterung aufgenommen worden, die Märkte haben sich zum Wochenausklang recht freundlich entwickelt: Der Dax hat im Wochenvergleich 2,3% auf 6120 Zähler zugelegt, der Euro kletterte am Freitag …

weiter....

Jeder Fünfte würde ein Lebensjahr gegen eine Million Euro tauschen

Jeder Fünfte in Deutschland wäre bereit, ein Lebensjahr zu opfern, wenn er dafür im Gegenzug eine Million Euro erhalten würde. Das ergab eine repräsentative Umfrage für das Magazin Reader’s Digest. Wie das Meinungsforschungs¬institut Emnid unter 1002 Personen herausfand, ist die Bereitschaft für dieses „Geschäft“ umso größer, je jünger die Befragten …

weiter....

Der Spiegel und die Euro-Lüge

Es ist nun amtlich: In Ihrer Finanzberichterstattung haben die Massenmedien und Mediienmonopolisten richtig versagt. Die Krise wurde nicht rechtzeitig erkannt. Ursachen nicht richtig benannt. Zu spät aber immer noch oberflächlich befasst sich der Mainstream mit der Euro-Lüge. – DER SPIEGEL titelt in später Erkenntnis: „Die Euro-Lüge“. Trotz eindeutiger Vorzeichen wurde …

weiter....

Euro in Gefahr – Die Lehren aus dem Griechenland-Desaster

Die Kanzlerin hat ein feines Gespür für politische Minenfelder. Deutsches Steuergeld für Griechenland, das weiß Angela Merkel nur zu gut, ist innenpolitisch nicht vermittelbar. Wenn Kommunen Straßen- wegen der Haushaltslöcher nicht mehr stopfen, die Wassertemperatur im Hallenbad aus Energiespargründen sinkt, wenn es an Betreuungsplätzen für Kinder fehlt und die Bundespolitik …

weiter....

Ärger über Griechenland

Ausgerechnet Griechenland: Der Ärger über statistische Taschenspielertricks und desolate Haushaltspolitik in dem Land ist auch deshalb so groß, weil in der EU gerade die Griechen am meisten kriegen. Kein anderes Land erhält nur annähernd so viel Zuwendungen aus der EU-Kasse. Wie gut der EU-Beitritt 1981 und die Aufnahme in die …

weiter....

Spanische Gefahr

So schnell kann es gehen: Gestern noch wurden die Spanier beneidet um ihre boomende Wirtschaft und ihre Haushaltsüberschüsse. Heute macht das südeuropäische Land Politikern und Finanzfachleuten Angst. Die Wirtschaftskrise hat Spanien besonders schlimm erwischt. Weil die brummende Ökonomie ihren Treibstoff fast ausschließlich aus dem Bausektor bezog, der obendrein Hunderttausende Jobs …

weiter....