Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Entschädigung

Themen - Archiv: Entschädigung

Entschädigung für Opfer des Kundus-Bombardements steht

Nach wochenlangen Verhandlungen ist die Entschädigung der Hinterbliebenen und Verletzten des Bombardements nahe Kundus nun so gut wie abgeschlossen. Das berichtet das Online-Magazin stern.de. Gegenstand der unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführten Gespräche mit Dorfältesten und Angehörigen der Opfer war das ungewöhnliche Verfahren der Zahlungen: Für jede Familie eines oder mehrerer …

weiter....

Kundus-Entschädigungen lassen auf sich warten

Die Bundesregierung hat sich noch nicht auf Entschädigungen wegen des Nato-Bombardements am afghanischen Kundus-Fluss festgelegt. Das berichtet der Bremer „Weser-Kurier“. Nach Informationen der Zeitung sind die Verhandlungen zwischen dem Bremer Rechtsanwalt Karim Popal und dem Verteidigungsministerium in Bonn nach drei Stunden auf den 31. März verschoben worden. Popal bezeichnete die …

weiter....

Gespräche über Entschädigungen nach Nato-Beschuss

Das Bundesverteidigungsministerium will mit dem Bremer Rechtsanwalt Karim Popal über Entschädigungen für die Opfer des Nato-Angriffs am afghanischen Kundus-Fluss verhandeln. Wie Popal im Interview mit dem Bremer Weser-Kurier bestätigte, hat der für Haftungsfragen zuständige Regierungsdirektor Christian Raap Montagmorgen in einem Fax Gespräche angeregt. Ziel der Verhandlungen ist für Popal, das …

weiter....

Entschädigung bei Schönheits-operation

Opferentschädigung bei Schönheitsoperation Wer Opfer eines Kunstfehlers bei einer Schönheitsoperation wird, kann unter Umständen eine Entschädigung nach dem Gesetz über die Entschädigung für Opfer von Gewalttaten verlangen. Dies gilt laut ARAG jedenfalls dann, wenn die Operation eine vorsätzliche, gefährliche Körperverletzung darstellt, weil die Zustimmung zur Operation durch bewusste falsche Aufklärung …

weiter....