Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Doping

Themen - Archiv: Doping

Doping-Fälle im russischen Biathlon-Team

Wieder einmal scheint eine komplette Sportart ihre Glaubwürdigkeit zu verlieren. Nach den Betrugsfällen im russischen Biathlon werden abermals schnell die Worthülsen „Spitze des Eisbergs“ und „systematisches Doping“ hervorgekramt. Alles schon mal gehört. Ein richtiger Schock mag sich daher nicht einstellen, eher Schulterzucken und Ratlosigkeit. Dies sind nicht die ersten massiven …

weiter....

Mehr als 30 Radsportler laut Experte unter Dopingverdacht

Im Radsport könnte nach Informationen der ARD-Dopingredaktion eine neue Welle von Dopingfällen anstehen. Wie der Blutdopingexperte Robin Parisotto in der ARD-Sportschau am Sonntag (18:00 Uhr im Ersten) sagte, stehen mehr als 30 Radfahrer unter Verdacht gedopt zu haben. Parisotto ist einer der Experten, die für den Weltradsportverband UCI die Ergebnisse …

weiter....

Radsport in Deutschland – Auf Bewährung

Als Jan Ullrich vor einigen Jahren bei der Tour de France in die Pedale trat, saßen Millionen Deutsche vor den Fernsehern in der ersten Reihe und hörten zumeist verherrlichende Berichte über die schweißtreibenden Ritte über die Alpenpässe. Es hat sich seitdem viel verändert. Ein Dopingskandal folgte dem anderen. Auch in …

weiter....

Profi-Radsport rast in den Abgrund

Die Geschichten um Skandale und Affären lasen sich wie grottenschlechte Fortsetzungsromane: Doping, Doping, Doping und kein Ende. Doch auch die treuherzigen Versprechungen wiederholten sich. Nach jedem neuen Sündenfall haben die Beteiligten hoch und heilig und unter einem Sturzbach reuiger Tränen versprochen, es nie wieder zu tun. Doch jetzt ist es …

weiter....

Thema Doping

Die Tour de France hat ihren dritten Doping-Fall, und es wird nicht der letzte sein. Erwischt wurde Riccardo Ricco. Endlich. Den Italiener haben die Fahnder gezielt gejagt. Er fühlte sich sicher, aber er war es nicht. Abgeführt in Handschellen. Wie ihm wird es noch anderen ergehen. Nicht nur bei der …

weiter....

Forscher befürchten in Peking Dopinganschläge

Forscher befürchten Dopingattacken bei den Olympischen Spielen in Peking. „Die Gefahr von möglichen Anschlägen sollte man nicht außer Acht lassen“, sagt Hans Geyer, stellvertretender Leiter des Instituts für Biochemie an der Deutschen Sporthochschule Köln, im Gespräch mit der Rheinischen Post (Dienstagausgabe). Dopingmittel seien in China leicht verfügbar, weil sie mutmaßlich …

weiter....