Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Dollar

Themen - Archiv: Dollar

Schuldenkrise in den USA

Lange Zeit waren Griechenland und andere hochverschuldete europäische Länder die Prügelknaben der amerikanischen Ratingagenturen. Ihnen wurde der Staatsbankrott vorausgesagt, das Ende der Eurozone sei nur eine Frage der Zeit, meinten Standard and Poor’s und andere. Dabei ist es höchste Zeit, dass die Finanzgurus den Märkten reinen Wein einschenken und auch …

weiter....

Euro hat sich aus der Talsohle befreit

Wäre er nicht so hart, man möchte fast vor Freude reinbeißen: Der Euro hat sich aus der Talsohle befreit, in die er durch die Schuldenkrise Griechenlands und anderer Mitgliedsstaaten der Währungsunion hineingeschlittert ist. Die rasche Reaktion und das Zusammenstehen der EU-Staaten taten hier ebenso ihre gute Wirkung wie das schon …

weiter....

Falscher Fokus in Japan

Zum zweiten Mal in zwei Jahren droht Japan das Opfer globaler Konjunkturängste zu werden. Wieder flüchten internationale Anleger aus Angst vor einem weltweiten Abschwung in Yen und verringern dadurch die Auslandsgewinne und die preisliche Wettbewerbsfähigkeit der Japan AG. Wenn ihre Auslandsmärkte schwächeln, leidet Japans exportabhängige Wirtschaft daher gleich doppelt. Der …

weiter....

Der Euro tanzt aus der Reihe

Nach den schwachen wöchentlichen Daten vom US-Arbeitsmarkt hatten Anleger bereits mit einer weiteren Enttäuschung gerechnet. Doch als dann am Freitag der Monatsbericht des Arbeitsministeriums in Washington auf dem Tisch lag, fielen die Reaktionen deutlich aus. Europas Aktienmärkte gerieten schlagartig unter Druck, und ihnen gelang bis zum Handelsschluss auch keine zweite …

weiter....

Vertrauen in den Euro ist gut

Die Kritik an der Bundesregierung steigt von Reform zu Reform, von Maßnahme zu Maßnahme. Da erschreckt man beinahe vor sich selbst, wenn man der deutschen Kanzlerin einmal recht gibt. Doch es gibt Anlass dazu: Angela Merkel ist überzeugt, dass der Euro aus der Finanzkrise gestärkt hervorgehen wird. Gelinge es, die …

weiter....

Zum Euro: Doller Dollar?

Der Euro ist erstmals seit vier Jahren unter die Marke von 1,20 gefallen. Als Grund geben Devisenhändler die unsichere Haushaltslage in Frankreich an und natürlich die Schuldenkrise. Sogar das unerwartet hohe Haushaltsdefizit in Ungarn belastet den Euro schwer, obwohl die Magyaren ja mit dem Forint zahlen. Der Dollar schwingt sich …

weiter....

Vertrauenskrise des Euro

1,25 Dollar – 1,24 Dollar – 1,23 Dollar: Beinahe im Tagesrhythmus fallen derzeit die Cent-Schwellen im Wechselkursverhältnis des Euro zur US-Währung. Nach dem vor etwas mehr als einer Woche bekannt gegebenen Rettungsschirm und einem kurzen Spurt bis auf 1,31 Dollar hat der Euro in lediglich knapp sechs Handelstagen bis zu …

weiter....

Der Dollar schlägt zurück

Kaum eine Finanzmarktgröße neigt dazu, so abrupt und gleichzeitig so heftig die Richtung zu wechseln wie der Dollar. Das bekommen dieser Tage diejenigen Marktteilnehmer schmerzhaft zu spüren, die sich mit Wetten gegen die US-Währung auf der sicheren Seite wähnten. Denn es wurde – und wird – seitens der Notenbank der …

weiter....

Jetzt beutelt’s die Währungen

Der Tsunami der internationalen Finanzbranche rollt jetzt auch über die Devisenmärkte hinweg. Beinahe ein Fünftel hat der Euro gegenüber dem Dollar in wenigen Monaten an Wert verloren. Schwerwiegende Folgen hat das für Deutschland nicht – im Gegenteil stützt die Abwertung die wichtige Exportindustrie; es zeigt aber, mit welcher Kraft die …

weiter....