Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Die Linke (page 3)

Themen - Archiv: Die Linke

Linke bekennt sich zum Existenzrecht Israels

Nach immer wieder neu aufflammenden Debatten hat die Linksfraktion im Bundestag ihre Haltung zum Nahostkonflikt präzisiert. Die Abgeordneten billigten am Dienstag in geschlossener Sitzung bei einer Gegenstimme und fünf Enthaltungen ein Positionspapier zum Thema, wie der Berliner „Tagesspiegel“ unter Berufung auf Teilnehmerkreise berichtet. Darin heißt es: „Eine einseitige Parteinahme in …

weiter....

Linken-Vorstandsmitglied Korte gegen Rot-Rot-Grün

Das Linken-Vorstandsmitglied Jan Korte hat Bündnissen seiner Partei mit den Grünen eine Absage erteilt. „Im Moment kann man höchstens über rot-rote Perspektiven diskutieren und nicht über Rot-Rot-Grün. Denn die Grünen sind längst ins Lager der CDU gewechselt“, sagte der Bundestagsabgeordnete der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Der 33-Jährige war früher …

weiter....

Programmentwurf der Linkspartei

Das Abschiedsgeschenk von Oskar Lafontaine an die Linkspartei ist eine „Black-Box“ mit zerstörerischem Potenzial. Wer sie öffnet, hört das Stimmengewirr einer Partei, die vor über zwei Jahren auf Selbstfindungs-Expedition ging. Nach langem Irrflug schwebt sie in Absturzgefahr. Realpolitisch ist der vor Systemwechselgelüsten randvolle Programmentwurf ein Schuss in den Ofen. Setzen …

weiter....

Gysi: Mitglieder der Linken werden neuer Führungsstruktur zustimmen

Linksfraktionschef Gregor Gysi ist zuversichtlich, dass die Mitglieder der Linken mehrheitlich die neue Führungsstruktur der Partei billigen werden. Gysi begrüßte am Montag gründsätzlich die Pläne, noch vor dem Parteitag Mitte Mai in Rostock eine Mitgliederbefragung dazu zu organisieren. „Ich denke, die Mitgliedschaft wird mit großer Mehrheit die Fragen bejahen“, sagte …

weiter....

Bisky kritisiert Umgang in der Linken mit Dietmar Bartsch

Der Linken-Vorsitzende Lothar Bisky hat heftige Kritik am parteiinternen Umgang mit Bundesgeschäftsführer Dietmar Bartsch geübt. „Nach diesen Vorgängen habe ich einen Wutausbruch bekommen, wie ich ihn alle fünf Jahre einmal habe“, sagte Bisky im Interview mit dem Tagesspiegel. Bartsch als Feind der Linken hinzustellen, sei würdelos. „Er hat Verdienste um …

weiter....

Machtkampf der Linken – Selbstblockade

Wer immer sich der Mitte zugehörig fühlt, den Konservativen oder Liberalen, und eine gewisse Abneigung gegen die Linke hegt, kann sich gelassen zurücklehnen und den Dingen ihren Lauf lassen: Die Linkspartei ist dabei, sich in verschiedenste Macht- und Interessengruppen zu atomisieren. Lafontaine war autoritär, selbstbezogen und der puren Ideologie wegen …

weiter....

Gysi: Ohne Lafontaine wird es schwieriger

Der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Gregor Gysi, hofft auch in Zukunft auf Impulse des scheidenden Linken-Bundesvorsitzenden Oskar Lafontaine. „Er ist ja noch bis Mai Vorsitzender, und er hat mir fest versprochen, im nordrhein-westfälischen Landtagswahlkampf zu helfen“, sagte Gysi dem Berliner „Tagesspiegel am Sonntag“. Gysi kündigte an, dass die Parteivorsitzenden Lafontaine und …

weiter....

Linke beseitigt ihr Personalproblem

Im ICE-Tempo haben die Linken ihr Machtvakuum formal beseitigt. Die Bilder von Gregor Gysis leichenblasser Miene bei der Rückzugs-Ankündigung Oskar Lafontaines sind noch allgegenwärtig, da hat die letzte Integrationsfigur der Partei schon die komplette Erbengemeinschaft des Saarländers formiert. Bei näherer Betrachtung der Kandidaten für die neue Führung relativiert sich Gysis …

weiter....

Die linken Bruderkriege gehen zu Ende

Diesmal erfolgt der Abgang geordnet, und diesmal ist er unfreiwillig. Oskar Lafontaine muss seinen Feldzug gegen die SPD abbrechen, weil er einen neuen, einen wahren Feind bekämpfen muss, den Krebs. Der heimliche Traum des Ko-Parteichefs der Linken war es, die SPD von links zurückzuerobern, die beiden Parteien zusammenzuführen und so …

weiter....

Deutschland-Trend, schlechte Noten für die Opposition

62% der Deutschen sind mit der Arbeit der Opposition im Parlament nicht zufrieden. Nur 25% der Bürger sind der Meinung, dass die Opposition ihrer Aufgabe als Kontroll- und Kritikinstanz gerecht wird. Dies ergab der neuste Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin. SPD wird ihrer Aufgabe noch am meisten gerecht Auf die Frage, welche …

weiter....