Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Deutschlandfonds

Themen - Archiv: Deutschlandfonds

Wirtschaftspolitiker der Union wollen Deutschlandfonds fortführen

Die Wirtschaftspolitiker der Union im Bundestag wollen den Deutschlandfonds für staatliche Unternehmenskredite nach 2010 fortführen. „Wir wollen den Deutschlandfonds zum Jahresende nicht einfach pauschal auslaufen lassen, sondern Teile davon dauerhaft neu ausrichten“, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Joachim Pfeiffer, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“. Pfeiffer will …

weiter....

BDI lehnt Opel-Bürgschaften ab

Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) hat sich von möglichen staatlichen Bürgschaften für Opel distanziert. „Wir verlangen in der Zeit nach der akuten Krise eine ordnungspolitisch saubere Grundlinie. Das erfordert jetzt auch bei Opel eine ordnungspolitisch saubere Entscheidung“, sagte Hauptgeschäftsführer Werner Schnappauf dem Tagesspiegel. Am Freitag soll der Lenkungsausschuss des …

weiter....

Bundesregierung plant zusätzliche Hilfen für Unternehmen

Die Bundesregierung plant zusätzliche staatliche Hilfen für krisengeschüttelte Unternehmen. So sollen Firmen, die Kurzarbeitergeld für ihre Mitarbeiter beantragen, nicht nur bis Ende 2010, sondern bis Ende 2011 von Sozialbeiträgen für diese Mitarbeiter befreit werden können. Darüber seien sich Bundeskanzlerin Angela Merkel, Arbeitsministerin Ursula von der Leyen und Finanzminister Wolfgang Schäuble …

weiter....

HWWI fordert Auflösung des Deutschlandfonds

Angesichts der Erholung der deutschen Wirtschaft verlangt der Hamburger Wirtschaftswissenschaftler Thomas Straubhaar eine Abschaffung des Deutschlandfonds. „Je früher man den Deutschlandfonds einstellt, desto besser“, sagte er dem Tagesspiegel am Sonntag. Straubhaar leitet das Hamburgische Welt-Wirtschaftsinstitut HWWI. „Man sollte noch die Zusagen abarbeiten, die man gemacht hat, und das Unterfangen dann …

weiter....

Deutschlandfonds: Skepsis über neues Rettungspaket

Familienunternehmer-Präsident Adenauer skeptisch über neues Rettungspaket – Regierung soll sich auf Mittelstandsgipfel erklären Der Präsident des Verbandes der Familienunternehmer, Patrick Adenauer, hat sich vor dem Mittelstandsgipfel an diesem Freitag im Kanzleramt kritisch zum geplanten Rettungspakt für krisenbedrohte Unternehmen geäußert. „Es kann nicht schaden, für die Krise gewappnet zu sein. Allerdings …

weiter....

Deutschlandsfonds: Deutliche Einschränkungen der Managementbezüge

Unternehmen, die den von der großen Koalition geplanten „Deutschlandfonds“ in Höhe von 100 Milliarden Euro zur Firmen-Rettung bei Vorlage eines „tragfähigen Geschäftsmodells“ in Anspruch nehmen wollen, müssen sich im Gegenzug zu einer drastischen Einschränkung ihrer „Ausschüttungs- und Vergütungsregelungen“ im Management verpflichten. Das ist, nach einem Bericht der „LVZ“, Teil des …

weiter....

Dienstleistungswirtschaft fordert Deutschlandfonds für Unternehmen

Beim morgigen (09.01.09) Mittelstandsgipfel mit der Bundeskanzlerin wird der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) ausdrücklich für einen „Deutschlandfonds“ für Unternehmen werben. Angesichts der Kreditzurückhaltung der Banken sieht der BDWi dringenden Handlungsbedarf der Politik, vor allem den Mittelstand bei der Kreditversorgung zu unterstützen. „Die Zurückhaltung der Banken bei der Kreditvergabe ist ein …

weiter....

CDU will Deutschlandfonds beschließen

Neuer Schutzschirm für Unternehmen wird Teil eines „Zehn-Punkte-Programms“ von Erfurt Die CDU will bei ihrer Klausurtagung in Erfurt Ende dieser Woche einen „Deutschlandfonds“ beschließen. „Die Entwicklung der vergangenen Wochen und die Tiefe der Krise machen es erforderlich, weitere Maßnahmen zu ergreifen“, heißt es im Entwurf zur „Erfurter Erklärung“. Das elfseitige …

weiter....