Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Destatis (page 3)

Themen - Archiv: Destatis

Verbraucherpreise Februar 2009: + 1,0% gegenüber dem Vorjahr

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wird sich der Verbraucherpreisindex in Deutschland im Februar 2009 – nach vorliegenden Ergebnissen aus sechs Bundesländern – gegenüber Februar 2008 voraussichtlich um 1,0% erhöhen (Januar 2009: + 0,9%). Im Vergleich zum Vormonat ergibt sich eine Veränderung von + 0,6%. Der Anstieg ist maßgeblich auf …

weiter....

Websites: 16% der Unternehmen bieten interaktive Produktgestaltung

Die Unternehmen in Deutschland nutzen ihre Internetpräsenz mittlerweile auch für eine individuellere Kundenansprache. Von allen Unternehmen mit eigener Website boten im Jahr 2008 bereits 16% den Kunden über ihren Internetauftritt die Möglichkeit, die gewünschten Produkte interaktiv nach eigenen Bedürfnissen, beispielsweise hinsichtlich Ausstattung oder Farbe, zu gestalten. Dies teilt das Statistische …

weiter....

Tarifrunde zweites Halbjahr 2008: Wenig Neuabschlüsse, viele Stufenerhöhungen

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden im zweiten Halbjahr 2008 in Deutschland nur wenige Tarifverträge neu abgeschlossen. Der Großteil der Tariferhöhungen beruhte auf Stufenerhöhungen aus der Tarifrunde 2007. In der Metallindustrie vereinbarten Gewerkschaften und Arbeitgeber im November 2008 einen Neuabschluss, der eine Tariferhöhung um insgesamt 4,2% vorsieht (2,1% zum …

weiter....

45,5% weniger Schüler in Ostdeutschland als 1992/93

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, besuchten nach vorläufigen Angaben im Schuljahr 2008/09 in Deutschland rund 9 Millionen Schülerinnen und Schüler allgemeinbildende Schulen; das sind 158 400 (- 1,7%) weniger als im Vorjahr. Mit einer Abnahme von 2,7% (- 37 100) setzte sich in den neuen Bundesländern (einschließlich Berlin) der …

weiter....

Erwerbstätigkeit zum Jahresbeginn deutlich gesunken

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage erster vorläufiger Berechnungen mitteilt, waren im Januar 2009 39,83 Millionen in Deutschland lebende Personen erwerbstätig. Damit lag die Erwerbstätigenzahl erstmals seit März 2008 wieder unter der 40 Millionen-Marke. Die Beschäftigung übertraf im Januar 2009 das Niveau des Vorjahresmonats noch um 107 000 Personen …

weiter....

2008: Geringste Zahl an Verkehrstoten seit 1950

Im Jahr 2008 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen 4 467 Menschen im Straßenverkehr getötet. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, gab es seit 1950, dem Jahr, für das erstmals seit dem zweiten Weltkrieg wieder Zahlen vorlagen, noch nie so wenig Verkehrstote. Damit hat sich 2008 die positive Entwicklung …

weiter....

Wirtschaftsleistung im 4. Quartal 2008

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) bereits in seiner Meldung am 13. Februar 2009 mitgeteilt hat, ist die deutsche Wirtschaftsleistung im vierten Quartal 2008 deutlich zurückgegangen: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war preis-, saison- und kalenderbereinigt um 2,1% niedriger als im dritten Quartal 2008. Im Vorquartalsvergleich verzeichnete die deutsche Wirtschaft damit zum dritten …

weiter....

Staat schließt 2008 mit einem Defizit von 3,3 Milliarden Euro ab

Das Finanzierungsdefizit des Staates betrug im Jahr 2008 nach vorläufigen Ergebnissen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 3,3 Milliarden Euro. Dieser Betrag errechnet sich als Differenz der Einnahmen (1 091,1 Milliarden Euro) und der Ausgaben (1 094,4 Milliarden Euro) des Staates. Aufgeteilt auf die staatlichen Ebenen betrug das Defizit …

weiter....

Schulden der öffentlichen Haushalte Ende 2008: 1,5 Billionen Euro

Nach ersten vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren die öffentlichen Haushalte (einschließlich Extrahaushalte) in Deutschland zum Jahresende 2008 insgesamt mit 1 517,1 Milliarden Euro am Kreditmarkt verschuldet. Gegenüber dem Vorjahresstand ist das ein Anstieg um 14,9 Milliarden Euro oder 1,0%. Die Angaben beziehen sich auf die Kernhaushalte des Bundes, …

weiter....