Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: dbb – beamtenbund und tarifunion

Themen - Archiv: dbb – beamtenbund und tarifunion

dbb fordert Gleichbehandlung für Beamte

Heesen: Landesregierungen sind am Zug Peter Heesen, der Bundesvorsitzende des dbb beamtenbund und tarifunion, hat am 2. März 2009 in Berlin eine zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifabschlusses auf die Landes- und Kommunalbeamten gefordert. Heesen: „Etliche Ministerpräsidenten haben sich bereits öffentlich auf eine gerechte Behandlung der Beamten verpflichtet und stehen …

weiter....

dbb fordert verhandlungsfähiges Arbeitgeberangebot der TdL

Stöhr: Wir sollten den Bürgern weitere Streiks ersparen Unmittelbar vor Beginn der dritten Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder am 14. Februar 2009 in Potsdam hat der dbb Verhandlungsführer Frank Stöhr nochmals nachdrücklich ein verhandlungsfähiges Arbeitgeberangebot eingefordert. Stöhr: „Nicht einmal die Landesfinanzminister bestreiten das Recht der Kolleginnen und …

weiter....

Verhandlungen für Landesbeschäftigte ergebnislos vertagt

Am 26. Januar 2009 sind in Potsdam die Tarifverhandlungen für die Landesbeschäftigten zwischen den Gewerkschaften und der Tarifgemeinschaft Deutscher Länder (TDL) nach der 2. Runde ergebnislos auf dem 14. Februar 2009 vertagt worden. Der dbb Verhandlungsführer Frank Stöhr kritisierte erneut die Haltung der Arbeitgeber: „Mit dem Umzug der Verhandlungen von …

weiter....

dbb fordert Arbeitgeberangebot für Landesbeschäftigte

Vor Beginn der 2. Verhandlungsrunde im Tarifkonflikt zwischen Gewerkschaften und Tarifgemeinschaft Deutscher Länder (TDL) am 26. Januar 2009 in Potsdam, hat der dbb die Arbeitgeber erneut aufgefordert, endlich ein konkretes Angebot vorzulegen. Frank Stöhr, Verhandlungsführer der dbb tarifunion: „Wir brauchen konstruktive und zielorientierte Verhandlungen und keine Rituale. Ein echtes Verhandlungsangebot …

weiter....

90,53 Prozent für Streik – Berlin muss sich auf Arbeitskampfmaßnahmen einstellen

Die Fachgewerkschaften der dbb tarifunion in Berlin haben sich mit 90,53 Prozent für einen unbefristeten Streik ausgesprochen. Das Ergebnis der Urabstimmung zur Einkommensrunde Berlin 2008 wertete Willi Russ, 2. Vorsitzender der dbb tarifunion, am 28. April 2008 als „ein eindeutiges Votum“. „Die betroffenen Beschäftigten haben damit gezeigt, dass sie genug …

weiter....