Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Datenschutz

Themen - Archiv: Datenschutz

Spionage-Werkzeug für das Kinderzimmer

Personen- und Datenschützer warnen vor „My Friend Cayla“ Die perfekte Puppe 2017 ist mehr ein Multimedia-Center als ein Kuscheltier und steht sowohl Kindern als Google-Suchhilfe als auch Eltern als Standortmelder oder als Überträger für Mamis Stimme vom Büro ins Kinderzimmer zur Verfügung. Allerdings: Wenn das Bärchen technisch zu viel drauf …

weiter....

Manche Apps sind Daten-Spione

Apps sind inzwischen längst ein fester Bestandteil des Smartphone-Alltags. Einige Programme liefern allerdings nicht nur nützliche Funktionen. So übertragen manche Apps an Hersteller oder Werbetreibende unbemerkt Informationen, mit deren Hilfe sich Rückschlüsse auf das Nutzungsverhalten ziehen lassen. Andere Apps senden Zugangsdaten für Benutzerkonten unverschlüsselt durch das Netz. Das berichtet PC-WELT.de. …

weiter....

Neue Datenschutzbestimmungen im Arbeitsrecht

Mit zwölf neuen Paragraphen will die Bundesregierung den Datenschutz im Arbeitsrecht stärken. Der Gesetzgeber reagiert damit auf Skandale bei Lidl, der Deutschen Telekom und der Deutschen Bahn. ARAG Experten nennen die wichtigsten Regelungen: Fragerecht des Arbeitgebers und Internetrecherche Der Arbeitgeber darf im Bewerbungsverfahren außer den Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) …

weiter....

De Maizière kündigt digitalen Radiergummi an

Das für den Herbst erwartete neue Datenschutzgesetz wird jedem Bürger den Anspruch auf Datenlöschung im Internet einräumen. Das hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière im Gespräch mit der Rheinischen Post angekündigt. Er wolle einen „digitalen Radiergummi“ einführen, weil das „Vergessenkönnen konstitutiv“ für menschliches Zusammenleben sei. Jede Familie wisse, wie wichtig ein …

weiter....

Textilkette KiK: Verdacht auf strafbare Datenschutzverletzung

Deutschlands größter Textildiscounter KiK hat über mehrere Jahre systematisch die persönlichen Vermögensverhältnisse seiner vielen tausend Mitarbeiter ausgeforscht. Dies geschah nach Recherchen des ARD-Magazins „Panorama“ mit dem Ziel, sich von ihnen zu trennen, wenn sie in massiven finanziellen Schwierigkeiten steckten. Guido Hagelstede, ein langjähriger KiK-Bezirksleiter, dem bis zu 15 Filialen und …

weiter....

Volkszählung 2011 Neue, alte Sorgen

Im Frühjahr 1987 gab es für politisch interessierte Bürger nur ein Thema: die Volkszählung. Der Zensus war von heftigen Protesten begleitet. Schon damals warnten Aktivisten vor der drohenden Verdatung der Republik. Waren diese Warnungen damals berechtigt, so sind sie es heute erst recht. Selbst wenn man anerkennt, dass für die …

weiter....

Aigner legt bei Kritik an Facebook nach

Bundesministerin Ilse Aigner hat ihre Kritik am sozialen Netzwerk Facebook erneuert. „Was mit den privaten Daten der weltweit mehr als 400 Millionen Mitgliedern geschieht, wird bewusst verschleiert“, erklärte die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in einem Interview mit dem Fachmagazin Werben & Verkaufen (W&V). Als Verbraucherschutzministerin könne sie nicht …

weiter....

Datensammler machen die Menschen durchsichtig

George Orwell hat Recht gehabt. Seine düstere Fiktion 1984 wird Stück für Stück Wahrheit. Zwar schreibt noch kein Großer Bruder vor, was die Menschen zu tun, zu denken oder zu fühlen haben. Aber es dauert nicht mehr lange, dann weiß er jederzeit, was die Menschen tun, denken oder fühlen. Mag …

weiter....

Aigner: Google Streetview startet 2010 nicht in Deutschland

Google Streetview wird in Deutschland in diesem Jahr wohl noch nicht gestartet. Davon geht Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) aus. Den Zeitungen der WAZ-Gruppe sagte sie, es habe bereits eine fünfstellige Zahl von Bürgern Widerspruch gegen die Veröffentlichung von Bildern ihrer Häuser eingelegt – „und jede Woche werden es mehr“. Das …

weiter....

Google-Scan ist zulässig

Tatsächlich: die ungeliebten Rundum-Fotografierer von Google lichten nicht nur alles ab, was ihnen vor die Linse kommt, die Krake greift noch mehr ab. Signale, die private WLAN-Netze öffentlich abgeben, werden gleich mitgescannt und auf den weltumspannenden Wühltisch Internet geworfen. WLAN zuhause spart Kabelsalat und erlaubt High-Speed-Verbindungen zwischen Kinderzimmer und Büro. …

weiter....