Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Dalai-Lama

Themen - Archiv: Dalai-Lama

Rückzug des Dalai Lama

Das für viele Tibeter bislang nahezu unvorstellbar ist, wird Wirklichkeit: Ihnen kommt ihre Symbolfigur abhanden. Der Dalai Lama zieht sich als weltliches Oberhaupt der sechs Millionen Tibeter zurück und widmet sich bald nur noch seinen geistlichen Pflichten. Dem obersten Tibeter gelingt damit etwas, das vielen Machthabern abgeht: die eigene Nachfolge …

weiter....

Das Italien hinter Rimini

Die meisten Touristen kennen das bunte und oft überlaufene Rimini mit seinen langen Stränden und Einkaufsmeilen. Doch Italien hat weit mehr zu bieten. Direkt hinter der bekannten Party-Metropole erstreckt sich eine Region, die sich zu entdecken lohnt. Das Reiseportal reisen.de stellt deren Vorzüge vor. Die Emilia-Romagna ist nur eine der …

weiter....

Obamas Linie

Der Dalai Lama im Weißen Haus – eigentlich ist es eingespielte Routine. Der sanfte Geistliche, der den Freiheitswillen der Tibeter symbolisiert, war nicht zum ersten Mal in der amerikanischen Machtzentrale. Nicht zum ersten Mal kamen aus Peking Töne schärfsten Protests. Nicht zum ersten Mal dürfte sich die Aufregung bald wieder …

weiter....

Zwei auf Konfliktkurs Die USA, China und der Dalai Lama

Jetzt traut er sich endlich, nach vielen vergeblichen Umarmungsversuchen. Der amerikanische Präsident empfängt den Dalai Lama im Weißen Haus und erwartungsgemäß schäumt das Politbüro. Dass es ausgerechnet in der Menschenrechtsfrage zur überfälligen Auseinandersetzung mit der immer arroganter agierenden chinesischen Führung kommt, lässt hoffen. Barack Obama könnte mithilfe des Dalai Lama …

weiter....

China macht Dalai Lama zur Geisel der Wirtschaftskrise

Anlässlich der Absage des für den 1. Dezember geplanten EU-China-Gipfels durch China erklären die Sprecherin für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach MdB sowie der stellvertretende Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses, Holger Haibach MdB: Mit der Absage des EU-China-Gipfels macht China den Dalai Lama zur Geisel der Weltwirtschaftskrise. Der Anlass …

weiter....

SPD im Bundespräsidentenchaos

Die SPD bietet ein konfuses Bild. Bundesaußenminister Steinmeier will den Dalai Lama nicht empfangen, seine Parteifreundin Heidemarie Wieczorek-Zeul dagegen will und tut es. Der Parteivorsitzende Beck hat von letzterem angeblich nichts gewusst und ist deswegen sauer. In der Bundespräsidenten-Frage setzt sich das Chaos fort. Die Parteispitze erklärt zunächst, man werde …

weiter....

Tibet-Gespräche

Die Gespräche zwischen China und Vertretern des Dalai Lama sind das Produkt eines starken internationalen Drucks. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ihr Ausgang auch zufriedenstellend ausfallen wird. China fühlt sich in Zugzwang. Es möchte keinesfalls die olympischen Spiele von der Tibet-Frage beherrscht wissen. Es fürchtet zu Recht, dass …

weiter....