Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Commerzbank

Themen - Archiv: Commerzbank

Bilanzpressekonferenz der Commerzbank

Die Commerzbank verzinst die stille Einlage des Bundes nicht, sie zahlt ihren Mitarbeitern 440 Mill. Euro „Boni“, und Neukunden bucht sie 50 Euro Begrüßungsgeld aufs Girokonto. Leistungs- und erfolgsabhängige Vergütungen und Startguthaben kommen, wenn man so will, aus Steuergeldern. Das alles ist für manche Konkurrenten lästig, und es mag aus …

weiter....

Commerzbank, die Dauerbaustelle

Nicht gerade schonungsvoll bereitet die Commerzbank ihre Großaktionäre Bund (also die deutschen Steuerzahler) und Allianz auf die in vier Monaten mit dem HGB-Einzelabschluss zu beichtende Wahrheit vor: Aus der Verzinsung der stillen Einlagen wird auch für dieses Jahr nichts. Allein für den Staat, der neben seinem gut 25-prozentigen Aktienanteil bei …

weiter....

Commerzbank will Mittelstandsgeschäft ausbauen

Die Commerzbank will vom überraschend starken Aufschwung in Deutschland profitieren und setzt dabei auf Wachstum im Mittelstandsgeschäft. „Wir wollen unser Mittelstandsgeschäft weiter ausbauen“, sagte Commerzbank-Vorstandsmitglied Markus Beumer den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe. „Wir wollen insbesondere dort wachsen, wo auch Sparkassen- und Genossenschaftsbanken aktiv sind. Und das ist das Geschäft mit …

weiter....

Quartalsbericht der Commerzbank

Mit einem Tuttifrutti aus erfreulichen und enttäuschenden Nachrichten wartet die Commerzbank in ihrem Zwischenbericht auf. Das Ergebnis des zweiten Quartals sieht, vor allem aufgrund des eingebrochenen Handelsüberschusses, miserabel aus, misst man es am Resultat der ersten drei Monate, gleichwohl übertrifft es die Markterwartungen deutlich. Beim Vergleich der ersten Halbjahre 2010 …

weiter....

Umfrage – Sparkassen und Volksbanken sind die besten Mittelstandsbanken

Trotz Finanzkrise und Kreditklemme scheinen die Geschäftsbeziehungen der mittelständischen Unternehmer zu ihren Hausbanken weitestgehend intakt zu sein. Dies ergab eine Forsa-Umfrage bei über 1.000 Unternehmern im Auftrag des Wirtschaftsmagazins ‚impulse‘, die über ihre Bankbeziehungen Auskunft gaben und die Geldhäuser beurteilten. Danach sind die Sparkassen mit einem klaren Votum von 37 …

weiter....

Kapitalerhöhung des Autozulieferers Continental

Das Jahr fängt gut an. Nicht nur für Investmentbanker, sondern auch für Continental. Die lange von Donner und dunklen Wolken umwitterte Kapitalerhöhung des hochverschuldeten Autozulieferers ist blitzartig untergebracht. Nach der Kredit-Neuvereinbarung ist damit eine weitere Etappe der Bilanzrestrukturierung absolviert. Conti ist so die ärgsten Finanzsorgen fürs Erste los. Als Nächstes …

weiter....

Banken sind überflüssig

Die „Deutsche Staatsbank AG“ nimmt Gestalt an. Nach seinen 80% an der KfW hält der Bund inzwischen auch 25% an der Commerzbank, 100% an der Hypo Real Estate und bald wohl 49% an der WestLB. Vielleicht treten ja der Freistaat Bayern sowie Hamburg und Schleswig-Holstein ihre mittlerweile 94 bzw. 85,5% …

weiter....

Commerzbank-Vorstand sichert Mittelstand Kredithilfen zu

Markus Beumer, Vorstand für das Firmenkundengeschäft bei der Commerzbank, hat dem Mittelstand zugesichert, Firmen mit Liquiditätsproblemen trotz der aktuellen Krise zu helfen. „Die Commerzbank hat an Unternehmen Kreditlinien von mehr als 130 Milliarden Euro eingeräumt. Wir sind hier eine echte Zweckgemeinschaft“, sagte Beumer dem WESER-KURIER. „Wenn wir nicht helfen, geht …

weiter....

Eklat im Aufsichtsrat der Dresdner Bank

Bei der Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank knirscht es weiter kräftig. Vergangene Woche kam es bei der Aufsichtsratssitzung der Dresdner Bank zum Eklat. Das bestätigten mehrere Teilnehmer der Aufsichtsratssitzung dem Handelsblatt. Nach den kurzfristig vorgelegten Zahlen der Wirtschaftsprüfer von KPMG lag die Eigenkapitalausstattung des Instituts zum Jahresende unterhalb …

weiter....