Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Bush

Themen - Archiv: Bush

Verbraucher geben Bush-Regierung die Schuld für die Krise

Nach dem Finanzkollaps an der Wall Street und vor der Weihnachtseinkaufssaison plant eine große Mehrheit (64 Prozent) der amerikanischen Konsumenten, weniger Geld für Geschenke auszugeben und den Gürtel enger zu schnallen. Damit reagieren die amerikanischen Verbraucher auf die Wirtschaftskrise, von der fast die Hälfte annimmt, dass sie mindestens drei Jahre …

weiter....

Der Staat als letzter Retter in der Not

Der Staat als letzter Retter in der Not. Die Ironie dieses Eingriffs der Regierung Bush in den vitalen Immobilienmarkt der USA wird in die Geschichte eingehen. Nicht weil die Übernahme der Hypotheken-Riesen Fannie Mae und Freddie Mac falsch wäre. Im Gegenteil. Die US-Regierung unternimmt genau das Richtige, eine globale Finanzkrise …

weiter....

Hoffnung auf USA

Die Deutschen können es kaum abwarten, dass George W. Bush verschwindet und Barack Obama regiert. Wir sind schnell pikiert und fix euphorisch. Zu Bush: Das Urteil über seine Präsidentschaft fällt die Geschichte, nicht Anne Will oder der Riesenstaatsmann von Klaeden von der CDU. Zu Obama: Dem Faszinosum fliegen Herzen und …

weiter....

Bush auf Abschiedsbesuch

George W. Bush hat sich während seiner Abschiedsreise durch Europa einer denkbar geringen Mission verschrieben, er will das Einfuhrverbot für gechlorte US-Hühnchen brechen. Damit illustriert der Präsident seinen Zustand, der im amerikanischen Sprachgebrauch als „lame duck“ (lahme Ente) bezeichnet wird, derart gekonnt, dass mancher sich vielleicht ein spätes Lächeln abnötigen …

weiter....

Bushs Nahost-Reise

Es ist Bushs Abschiedstour im Nahen Osten, und noch immer verbreitet der USA-Präsident Hoffnung auf einen Durchbruch bei den israelisch-palästinensischen Verhandlungen bis zum Ende seiner Amtszeit. Dabei macht auch das Gesprächsprogramm in dieser Woche deutlich, dass er Illusionen verkauft. Denn es wird nicht einmal ein Treffen mit Israels Regierungschef Olmert …

weiter....

Gipfel Bush und Putin

Nicht weniger als 23 Mal sollen sich Wladimir Putin und George Bush als Präsidenten getroffen haben. Sie haben sich »in die Augen gesehen« und im Gegenüber einen »prima Kerl«, einen »anständigen Mann«, gar »einen Freund« erkannt. Nur ihre jeweiligen Argumente haben sie, wie jetzt beim Abschied in Sotschi, höchst selten …

weiter....

Gipfel der Sieger

Das Nato-Gipfeltreffen in Bukarest war eine Meisterleistung der Diplomatie. Am Ende dürfen sich alle Teilnehmer als Sieger fühlen, sogar US-Präsident Bush. Denn die Staatschefs gaben ihm offiziell Rückendeckung beim Aufbau des umstrittenen Raketenabwehrsystems. Die von Bush geforderte Aufnahme Georgiens und der Ukraine wurde zwar grundsätzlich befürwortet, aber zur Beruhigung des …

weiter....

Bush und der Afghanistan-Einsatz

Dass George W. Bush die Forderung nach einem Bundeswehr-Einsatz im Süden Afghanistans aufgegeben hat, hat nichts mit Altersmilde zu tun. Es ist das nüchterne und realistische Eingeständnis, dass man mit einem solchen Einsatz derzeit einfach nicht rechnen kann, weil es dafür in Deutschland keine Mehrheit gäbe – weder im Parlament …

weiter....