Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Bürokratie

Themen - Archiv: Bürokratie

Ergebnissen des schwarz-gelben Koalitionsgipfels

Was in der Koalitionsrunde beschlossen wurde, ist eigentlich nicht der Rede wert. Die Entlastungssumme, sieben Euro pro Jahr und Bürger, sowieso nicht, aber auch nicht die Tatsache, dass das Formulare ausfüllen künftig etwas einfacher wird. Die Menschen von so etwas zu befreien, sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein und ist keine …

weiter....

Große Probleme bei Bafög-Anträgen

Der Nationale Normenkontrollrat kritisiert massive Mängel beim Bafög. So bräuchten die Bafög-Ämter bis zu einem halben Jahr, um die Anträge von bedürftigen Studierenden zu bearbeiten. Lediglich ein bis zwei Prozent der Studierenden geben zudem wegen der komplizierten Vorschriften ihre Anträge gleich im ersten Anlauf vollständig ab. Das geht aus einer …

weiter....

Krankenhausgesellschaft begrüßt Röslers Bürokratieabbau

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) begrüßt den von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) angekündigten Bürokratie- abbau in den Kliniken. „Wir stimmen Minister Rösler voll zu. Vieles, was zurzeit unter Qualitätssicherung diskutiert wird, ist Misstrauen und pure Kontrollitis“, beklagte DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum im Gespräch mit der „Leipziger Volkszeitung“. Die deutschen Krankenhäuser würden unter …

weiter....

SPD: Bürokratieabbau – Viel erreicht, noch viel zu tun

Anlässlich der Verabschiedung des dritten Mittelstandsentlastungsgesetzes erklärt der Mittelstandsbeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion Reinhard Schultz: Bürokratieabbau ist immer auch ein Konjunkturprogramm. Wir lösen unnötige Bremsen im Wirtschaftskreislauf, die in einer konjunkturell schwierigen Lage das wirtschaftliche Wachstum hemmen. Im Bereich der Handwerkszählung werden künftig ganz erheblich Kosten eingespart. Wir haben zahllose Verordnungen, die …

weiter....

Spaßfreie EU-Bürokraten

Es ist ein altes und immer wieder neu bestätigtes Gesetz, dass eine Bürokratie zu immer mehr Bürokratie führt, weil kein Beamter je irgendetwas erfinden würde, was gegen die Sinnerfüllung eines anderen Beamten gerichtet sein könnte. Nun hat also das EU-Umweltkommissariat die grandiose Idee, die Welt zu verbessern, indem es Autoherstellern …

weiter....