Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Betreuungsgeld

Themen - Archiv: Betreuungsgeld

Rede von Angela Merkel

»Heute rede ich hier«: Dieser Ordnungsruf Angela Merkels an die Krakeeler der Opposition bringt die Rede der Kanzlerin in der Generaldebatte des Bundestags auf den Punkt. Angela Merkel hat deutlich gemacht, dass sie etwas zu sagen hat, und das im doppelten Wortsinne. Den Fehlstart der schwarz-gelben Koalition kann sie nicht …

weiter....

Käßmann: Ganztagsschulen wichtiger als Betreuungsgeld

Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Margot Käßmann hat sich gegen das von der schwarz-gelben Koalition beabsichtigte Betreuungsgeld gewandt. „Immer noch ist unser Betreuungs- und Bildungssystem darauf eingestellt, dass ein Kind um 13.30 Uhr nach Hause kommt, dass jemand gekocht hat und mit ihm Hausaufgaben macht. Dieses Familienbild entspricht …

weiter....

Haderthauer: FDP muss beim Betreuungsgeld umdenken

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) hat ein sofortiges Ende des koalitionsinternen Streit um das fest und unwiderruflich vereinbarte Betreuungsgeld gefordert. Zugleich bot sie, in einem Interview mit der „Leipziger Volkszeitung“, der neuen Bundesfamilienministerin Kristina Körner (CDU) die Bereitschaft zu „kollegialer Zusammenarbeit“ an, trotz möglicherweise unterschiedlicher Haltungen in Sachen Betreuungsgeld. Gegenüber …

weiter....

Familienbund fordert mehr Elterngeld statt Betreuungsgeld

In der Debatte um das Betreuungsgeld hat der Familienbund der Katholiken ein Umdenken gefordert. „Wir brauchen eine Anschlussleistung an das Elterngeld, das allen Eltern gezahlt wird“, sagte die Präsidentin des Familienbundes, Elisabeth Bußmann, der „Rheinischen Post“. Mütter und Väter von Kindern unter drei Jahren sollten die Geldleistung erhalten, unabhängig davon, …

weiter....

Im Namen der Freiheit Unsinn verzapfen

Blicken wir kurz noch einmal zurück ins Jahr 1998, als Rot-Grün gerade eine Wahl gewonnen hatte und dann unter dem legendären Motto „Regieren macht Spaß“ einen Fehler nach dem anderen beging. Die Quittung für diesen Stolperstart wurde später den SPD-Landesverbänden ausgehändigt. Sie verloren ihre Wahlen, einer nach dem anderen. Es …

weiter....