Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Automobilkrise

Themen - Archiv: Automobilkrise

Wenn der Autohersteller pleite geht – Rechte der Verbraucher

Der Auto Club Europa (ACE) ist Befürchtungen entgegengetreten, Autobesitzer würden bei der Pleite des Herstellers rechtlos gestellt.ACE-Chefjurist Volker Lempp sagte, angesichts aufkommender Gerüchte um bevorstehende Insolvenzen von Autoherstellern sei die teils erhebliche Verunsicherung bei Autobesitzern durchaus verständlich. Lempp fügte aber hinzu: „In rechtlicher Hinsicht ist dieser Argwohn unbegründet“. Ohnehin bestünden …

weiter....

2008: Renault erzielt Nettoergebnis von 599 Millionen Euro

– Umsatzrückgang um sieben Prozent auf 37,791 Milliarden Euro – Operative Marge von 212 Millionen Euro – Aktienwert sinkt gegenüber 2007 um 666 Millionen Euro „2008 stand im Zeichen der weltweiten, außergewöhnlich harten Wirtschafts- und Finanzkrise. Bereits im Juli hat Renault sich den neuen Marktgegebenheiten angepasst und einen zusätzlichen Aktionsplan …

weiter....

Sarkozys böser Fehltritt

Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy gibt sich auf der internationalen politischen Bühne gern als einflussreicher Mann. Dass hat er schon oft gemimt, bei der Befreiung der ehemaligen kolumbianischen Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt, bei der Gründung einer Mittelmeerunion, bei der Vermittlung zwischen Israel und Palästina und in seiner Zeit als EU-Ratspräsident. In der …

weiter....

Automobilkrise: Auch Porsche steigt jetzt auf die Bremse

Es wäre ja auch ein Wunder gewesen, wenn ausgerechnet Porsche nicht von der allseits gefühlten Krise betroffen wäre. Jetzt sollen bis zum Sommer fast 5000 der legendären „911er“ weniger gebaut werden, eine Anpassung an die drastisch gesunkene Nachfrage. Weniger Geld in der Porsche-Kasse hat natürlich auch Auswirkungen auf die Pläne …

weiter....

Volkswagen setzt Kurzarbeit an

Volkswagen setzt fünf Tage Kurzarbeit für einzelne Werksbereiche an Volkswagen hat für einzelne Bereiche seiner deutschen Werke eine Kurzarbeitsphase für die neunte Kalenderwoche (23. bis 27. Februar) beschlossen. Die Regelung betrifft rund zwei Drittel der 92.000 Mitarbeiter in Deutschland. Davon ausgenommen sind zum Beispiel der Bereich Forschung und Entwicklung sowie …

weiter....

Lafontaine fordert Notfallplan für Opel

„Die Bundesregierung muss umgehend einen Notfallplan für Opel vorlegen“, fordert Oskar Lafontaine nach dem Scheitern des Rettungspakets für die US-Automobilindustrie im US-Senat. „Die Frage nach den Konsequenzen einer möglichen Insolvenz von GM für Opel stellt sich nun immer drängender. Die Bundesregierung muss deshalb sofort tätig werden, da nur sie länderübergreifend …

weiter....

Autokrise schlägt mit voller Wucht auf NRW-Zulieferer durch

Die Autokrise schlägt nach Informationen der WAZ mit voller Wucht auf zahlreiche Zulieferer-Unternehmen in NRW durch. Im Werk von Thyssen-Krupp-Presta in Mülheim an der Ruhr werden die Weihnachtsferien um zwei Wochen verlängert. Der Hersteller von Lenkungssystemen für Daimler Benz und BMW hat seine Leiharbeiter bereits nach Hause geschickt. Fast den …

weiter....

Opel spart an Betriebsrenten

Rund 40 000 Opel-Rentner erhalten bis zum 30. April 2009 eine Monatsbetriebsrente weniger. Ursache ist eine Zahlungsumstellung: Bisher zahlte die Firma die Betriebsrenten zum Monatsanfang, ab April fließen die Zahlungen rückwirkend, wie Opel auf Anfrage der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung bestätigte. Damit spart Opel einmalig 20 bis 30 Millionen Euro. Um …

weiter....

Chrysler, General Motors und Ford: Das Auto-Dilemma

Mit ihrer Forderung nach 34 Milliarden US-Dollar Staatshilfe haben die US-Autobauer Chrysler, General Motors und Ford einen traurigen Weltrekord aufgestellt. So verzweifelt und unverschämt hat sich zuvor noch nie ein Weltkonzern entblößt. Die Frage, ob der US-Senat die Hilfe gewährt, hat wegen der gigantischen Größe der Bittsteller weltweite Folgen. Lässt …

weiter....

Massensterben der Autohändler droht

Bis zu 30 Prozent aller Autohändler könnten in den kommenden 24 Monaten vom Markt verschwinden, befürchtet Matthias Bentenrieder, Automobilexperte und Partner bei der Unternehmensberatung Oliver Wyman. „Wenn es sehr hart kommt, wird es ein richtiges Massensterben geben“. Vor allem treffe es kleine Händler und solche, die in den vergangenen Jahren …

weiter....