Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Ausgaben

Themen - Archiv: Ausgaben

Familienförderung, typisch deutsch

Das erste „Familien-PISA“ der OECD liegt auf dem Tisch – und wieder ist Deutschland bestenfalls Mittelmaß. Nicht bei den Ausgaben für die Förderung, sondern beim Nutzen der Investitionen. Auf knapp 300 Seiten und mit vielen Tabellen wird die Förderung und Lebenssituation von Eltern in den 33 wichtigsten Industrienationen analysiert. Das …

weiter....

Sozialhilfeausgaben Anstieg um 20,9 Milliarden

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im Laufe des Jahres 2009 in Deutschland rund 23,0 Milliarden Euro brutto für Sozialhilfeleistungen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII „Sozialhilfe“) ausgegeben. Nach Abzug der Einnahmen in Höhe von circa 2,1 Milliarden Euro, größtenteils Erstattungen anderer Sozialleistungsträger, betrugen die Sozialhilfeausgaben netto etwa …

weiter....

Arzneimittel: Umsatz in den letzten fünf Jahren um fast 20 Prozent gestiegen

In den letzten fünf Jahren ist der Arzneimittelumsatz um fast 20 Prozent gestiegen. Das teilt die Techniker Krankenkasse (TK) unter Berufung auf die aktuelle Statistik des GKV-Spitzenverbandes mit. Demnach haben die niedergelassenen Ärzte den Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen im Jahre 2009 Arzneimittel im Wert von über 32 Milliarden Euro verordnet. …

weiter....

Öffentliche Finanzen im ersten Quartal 2010

Im ersten Quartal 2010 führten sinkende Einnahmen und steigende Ausgaben bei den öffentlichen Haushalten der Gebietskörperschaften zu einem Finanzierungsdefizit – in Abgrenzung der Finanzstatistik – von 47,3 Milliarden Euro. Dies teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Basis vorläufiger Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik für die Haushalte des Bundes und der …

weiter....

Brüderle will 500 Millionen Euro einsparen

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) will aus seinem Etat jährlich eine halbe Milliarde Euro sparen. Dem Tagesspiegel sagte Brüderle vor Beginn der Sparklausur der Bundesregierung, aus seinem Etat wolle er „mehr als acht Prozent“ der Ausgaben kürzen. Das seien 500 Millionen Euro. Betroffen davon seinen neben Verwaltungsausgaben auch die Mittel zur …

weiter....

Öffentliches Finanzierungsdefizit auf 105,5 Milliarden Euro gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf der Basis vorläufiger Ergebnisse der vierteljährlichen Kassenstatistik mitteilt, stieg das kassenmäßige Finanzierungsdefizit der öffentlichen Haushalte einschließlich der Extrahaushalte – in Abgrenzung der Finanzstatistik – im Jahr 2009 auf 105,5 Milliarden Euro. Dies ist das bislang höchste Finanzierungsdefizit der öffentlichen Haushalte. Zum Vergleich: Im Jahr …

weiter....

Rekord-Neuverschuldung des Bundes

Die schwarz-gelben Haushälter feiern sich nun dafür, die vom Bundesfinanzminister eingeplante Lücke zwischen Einnahmen und Ausgaben um knapp sechs Milliarden Euro verkürzt zu haben. Ihr Einsatz ist löblich, war aber kein allzu großes Kunststück. Denn der Einspareffekt beruht größtenteils auf günstigeren Annahmen zu Konjunktur und Zinsentwicklung. Der Rotstift wurde noch …

weiter....

Koalition sperrt Ausgaben für Langzeitarbeitslose

Union und FDP wollen die Ausgaben für Langzeitarbeitslose im laufenden Jahr um knapp eine Milliarde Euro kappen. Der Haushaltsausschuss des Bundestags solle Ausgaben für Eingliederungshilfen bei den Langzeitarbeitslosen in Höhe von 600 Millionen Euro sperren, heißt es in einer Beschlussvorlage der Koalitionspolitiker für den Ausschuss, die der „Rheinischen Post“ vorliegt. …

weiter....