Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Ärzte (page 3)

Themen - Archiv: Ärzte

Massagen und Co.: Knapp zwei Prozent mehr Umsatz

Heilmittel im Wert von rund drei Milliarden Euro haben die niedergelassenen Ärzte in den ersten neun Monaten des Jahres 2008 verordnet – 1,8 Prozent mehr als im ersten Dreivierteljahr 2007. Der mit Abstand größte Anteil entfiel mit einem Umsatzvolumen von rund 2,3 Milliarden Euro auf physiotherapeutische Verordnungen wie zum Beispiel …

weiter....

Bundesversicherungsamt will gegen Abrechnungsbetrug bei Ärzten vorgehen

Ärzte, die falsche Diagnosen stellen, müssen verstärkt mit Strafen wie Bußgeldern oder Entzug der Kassenzulassung rechnen. Damit will das Bundesversicherungsamt gegen Betrug bei Arztabrechnungen vorgehen. „Unregelmäßigkeiten und Verwerfungen bei Diagnosedaten aus der vertragsärztlichen Versorgung“ sollen „evaluiert“ und „gerichtsfest sanktioniert“ werden, heißt es in einem Schreiben des Bundesversicherungsamtes an die Aufsichtsbehörden …

weiter....

Gleichmacherei unter Ärzten – Kommentar

Gern schwingen Ärzte gegen Ulla Schmidt die Sozialismus-Keule. Dabei vergessen sie, dass ihre eigene Selbstverwaltung der Maxime folgt, keine Praxis pleite gehen zu lassen. Das ist dem Ziel einer flächendeckenden Versorgung geschuldet, aber nichtsdestotrotz Sozialismus pur. Die Ärzte wollen nach Leistung bezahlt werden, aber ohne Wettbewerb. Das neue Honorarsystem treibt …

weiter....

10 000 Ärzte sehen sich von Insolvenz bedroht

Sieben von 100 Arztpraxen in Deutschland droht durch die Reform der Arzthonorare die Insolvenz. Dies geht aus einer Online-Umfrage der Interessenvertretung Freie Ärzteschaft hervor, für die mehr als 3000 Praxisärzte befragt wurden. Hochgerechnet würden der Umfrage zufolge knapp 10 000 Arztpraxen vom Markt verschwinden, berichtet die Rheinische Post, der die …

weiter....

Ärzte leiden häufig unter dem Hochstaplersyndrom

Fast jeder zweite Erwachsene leidet irgendwann einmal am so genannten Hochstaplersyndrom – einer speziellen Form von Minderwertigkeitsgefühl. Das berichtet das G+J-Frauenmagazin emotion. Betroffene haben das Gefühl, überschätzt zu werden und den eigenen Erfolg nicht verdient zu haben. Sogar Stars wie Michelle Pfeiffer und Kate Winslet haben sich dazu bekannt. In …

weiter....

CSU stützt Ärzte und Patienten, CDU lässt sie hängen

„Ein wenig mehr wäre immer noch zu wenig gewesen“, kommentierte Martin Grauduszus, Präsident der ‚Freien Ärzteschaft‘ (FÄ) die Ergebnisse des CDU-Parteitages in Stuttgart. Während Dr. Markus Söder MdL, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, in einem persönlichen Schreiben an den FÄ-Präsidenten ausdrücklich betont, dass es eine wichtige gesundheitspolitische Aufgabe sei, …

weiter....

Streit in der Koalition über Spätabtreibungen

In der Debatte über den Gruppenantrag der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zur Eingrenzung von Spätabtreibungen kritisierte Caren Marks, Sprecherin der SPD-Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend, auch die Ärzte. „Für uns stellt sich die Frage, warum die Ärzte, die der Union ja in die Feder diktiert haben, die Drei-Tages-Frist nicht längst in ihrem …

weiter....

Kassenpatienten in NRW müssen für Ärzte-Honorar 580 Millionen Euro zuzahlen

Die niedergelassenen Ärzte in Nordrhein-Westfalen sind die Verlierer, die bayerischen Ärzte die Gewinner der Honorarerhöhung 2009. „Die Honorar-Reform benachteiligt die Ärzte in Nordrhein massiv, vor allem gegenüber Bayern“, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Eine bayerische Praxis mache schon jetzt 223 000 Euro Umsatz im Jahr mit Kassenpatienten, während es in …

weiter....

Botox – Tödliche Nebenwirkungen

Nach Berichten der amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde FDA, sind mindestens 16 Personen nach der Injektion von Botox verstorben, da das Botuminumtoxin in andere Teile des Körpers gewandert ist Diese Todesfälle werden in einer Petition der Interessengruppe Public Citizen angeführt, um eine „black box“-Warnung auf der Verpackung von Botox und ähnlichen Präparaten zu …

weiter....

Ärzte müssen für mehr Honorar auch mehr für die Patienten leisten

Foto: SHAPE Zur Einigung über eine Honorarerhöhung für Ärzte erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer: Die höheren Arzthonorare werden durch steigende Krankenkassenbeiträge finanziert. Die Zeche zahlen wieder einmal die gesetzlich Krankenversicherten. Der SoVD fordert, dass die Ärzte für die Honorarerhöhung auch eine Gegenleistung erbringen. Wer mehr Honorar erhält, muss auch mehr für …

weiter....