Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Arzneimittel (page 2)

Themen - Archiv: Arzneimittel

Bei Erkältungen können Homöopathika helfen

Jeder zweite Bundesbürger hat schon einmal ein homöopathisches Arzneimittel eingenommen, ein Viertel der Bundesbürger nehmen sie sogar regelmäßig ein. Sechs von zehn Erkältungspatienten haben Homöopathika schon einmal geholfen. „Homöopathika sind ein Baustein der Selbstbehandlung. Aber wie bei allen Medikamenten sollten sich Patienten vor ihrer Anwendung beim Apotheker informieren. Er kann …

weiter....

Festbeträge helfen Arzneimittelausgaben zu dämpfen

Arzneimittel, für die Krankenkassen nur einen erstattungsfähigen Festbetrag zahlen, tragen in erheblichem Maße zur Dämpfung der Arzneimittelausgaben bei. Die Differenz zu Arzneimitteln ohne Festbetrag ist 2008 auf 70,94 Euro pro durchschnittlich verordneter Packung gestiegen. 2007 waren es noch 62,08 Euro gewesen. Das berechnete das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut (DAPI) im Auftrag der …

weiter....

Arzneimittelkommission der Apotheker erhöht Sicherheit für Patienten

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) leistete auch im vergangenen Jahr einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Anwendung von Arzneimitteln. Dies verdeutlichen die knapp 6.700 bearbeiteten Meldungen zu Arzneimitteln und Medizinprodukten aus öffentlichen und Krankenhausapotheken. „Das Zusammenspiel zwischen uns als Arzneimittelkommission und den Apotheken ist ein ausgezeichnetes Instrument für die …

weiter....

Pharma-Unternehmen müssen mehr Spezial-Medikamente für Kinder herstellen

Die Bundesregierung will Arzneimittelhersteller verpflichten, für Kinder geeignete Medikamente in kindgerechter Dosierung auf den Markt zu bringen. Grundsätzlich sei dies zwar eine unternehmerische Entscheidung, bei Arzneimitteln für Kinder sei es aber notwendig, „diese Freiheit einzuschränken“, heißt es im Entwurf zur Novellierung des Arzneimittelgesetzes, der der Rheinischen Post vorliegt. Zuwiderhandlungen sollen …

weiter....

Kinder brauchen maßgefertigte Medikamente

Kinder brauchen Arzneimittel, die an das geringe Körpergewicht und andere Besonderheiten des kindlichen Organismus angepasst sind. Da industriell hergestellte Medikamente meist nicht in allen benötigten Dosierungen verfügbar sind, sind vom Apotheker individuell angefertigte Rezepturen in der Kinderheilkunde unersetzbar. Apotheker stellen für Kinder vor allem Kapseln und Säfte mit wasserausschwemmenden Arzneistoffen …

weiter....

ABDA akzeptiert Versandapotheken

Der Briefwechsel zwischen der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) und dem Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit (BMG), Ralf Schwanitz, der in der aktuellen Ausgabe der Deutschen Apothekerzeitung abgedruckt ist, markiert das Ende in der immer wieder angefachten Diskussion um den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln und Abholstellen in Drogerien. Die ABDA hatte …

weiter....

Weit mehr gefälschte Arzneimittel als befürchtet an EU-Grenzen

Sichere Arzneimittel nur über niedergelassene Apotheken Vor dem Hintergrund der neuesten Zahlen zu Arzneimittelfälschungen an den EU-Grenzen warnen die Apotheker ausdrücklich vor einem Kauf von Arzneimitteln im Internet. Die EU-Kommission teilte im Rahmen der konzertierten Aktion MEDI-FAKE jetzt mit, dass in nur zwei Monaten etwa 34 Millionen gefälschte Tabletten beschlagnahmt …

weiter....

Täuschend echt: Der Placebo-Effekt

Scheinmedikamente sind äußerlich von „echten“ Arzneimitteln nicht zu unterscheiden. Genau darin liegt ihr Erfolgsrezept Medizin ohne Wirkstoff, die kann doch nicht helfen? Wenn sie es dann doch tut, spricht man vom sogenannten Placebo-Effekt. Fest steht: Scheinmedikamente können eine positive Wirkung entfalten. Dies weisen zahlreiche Studien nach. Warum Medikamente, die keinerlei …

weiter....

Mehrwert-steuer-senkung auf Arzneimittel in Österreich

Mehrwertsteuersenkung auf Arzneimittel in Österreich: Auch Deutschland muss reagieren Zum gestrigen Beschluss des österreichischen Parlaments die Mehrwertsteuer auf Medikamente von 20 auf 10 Prozent zu halbieren, erklärte heute Henning Fahrenkamp, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI): „Unser österreichischer Nachbar ist schon einen Schritt weiter. Mit dieser begrüßenswerten Entscheidung pro …

weiter....