Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Arbeitsmarktentwicklung

Themen - Archiv: Arbeitsmarktentwicklung

Arbeitsmarkt Januar 2009: 3.489.000 Menschen ohne Job

„Der konjunkturelle Abschwung erreicht nun auch den Arbeitsmarkt. Die drei wichtigsten Indikatoren des Arbeitsmarktes entwickelten sich negativ: Die Arbeitslosigkeit stieg, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nahm erstmals ab und die Arbeitskräftenachfrage sinkt mittlerweile kräftig.“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise. * Arbeitslosenzahl im Januar: +387.000 auf 3.489.000 * …

weiter....

Wachstum der Erwerbstätigkeit verlangsamt sich

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Grundlage erster Berechnungen mitteilt, waren im November 2008 40,83 Millionen in Deutschland lebende Personen erwerbstätig. Zwar war die Erwerbstätigenzahl um 500 000 Personen gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen, jedoch war die entsprechende relative Zunahme um + 1,2% die niedrigste seit Dezember 2006. Im Januar 2008 …

weiter....

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember und im Jahr 2008 „Das Jahr 2008 war eines der besten Jahre für den Arbeitsmarkt. Allerdings zeigen die Dezember-Daten, dass die Wirtschaftskrise den Arbeitsmarkt erreicht hat. Entsprechend gedämpft ist auch der Optimismus für das Jahr 2009“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), …

weiter....

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im November 2008

„Der Arbeitsmarkt ist noch stabil. Dies zeigen die aktuellen Zahlen: die Arbeitslosigkeit ist im November weiter gesunken. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nahm zu. Und die Nachfrage der Unternehmen nach Mitarbeitern befindet sich nach wie vor auf einem hohen Niveau. Allerdings mehren sich die Anzeichen, dass der wirtschaftliche Abschwung den Arbeitsmarkt bald …

weiter....

Weiterhin stabile Arbeitsmarktentwicklung

Wie das Statistische Bundesamt auf Grundlage erster Berechnungen mitteilt, waren im Monat August 2008 40,27 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Das sind 558 000 Personen (+ 1,4%) mehr als im Vorjahresmonat August 2007. Nach rechnerischer Ausblendung üblicher jahreszeitlich bedingter Schwankungen waren im August 2008 in Deutschland 40,30 Millionen …

weiter....

Arbeit in Deutschland – Zwei-Säulen-Strategie gefragt

Trotz der zuletzt günstigen Arbeitsmarktentwicklung darf die Politik nicht die Hände in den Schoß legen. So fallen z.B. aufgrund der Globalisierung und des technischen Fortschritts immer mehr Stellen für Geringqualifizierte weg. Folglich waren in Deutschland 2005 mehr als 20 Prozent der Erwerbspersonen mit geringer Qualifikation ohne Job – gegenüber 7 …

weiter....