Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Arbeitsmarkt (page 2)

Themen - Archiv: Arbeitsmarkt

BA-Zuschuss sinkt um drei Milliaden Euro

Die Ausgaben für den Arbeitsmarkt im Bundeshaushalt 2010 sollen aufgrund der verbesserten konjunkturellen Entwicklung um rund 3,5 Milliarden Euro sinken. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ unter Berufung auf Koalitionskreise. Der Zuschuss an die Bundesagentur für Arbeit könne von bisher 16 Milliarden Euro auf 13 Milliarden Euro, die …

weiter....

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Januar 2010

„Auch zum Jahresbeginn zeigt sich der deutsche Arbeitsmarkt weiter robust. Die Arbeitslosigkeit ist lediglich im jahreszeitlich üblichen Umfang gestiegen. Die Wirtschaftskrise hat sich bislang weniger stark als befürchtet auf den deutschen Arbeitsmarkt ausgewirkt.“, so fasste der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Januar …

weiter....

Alleinerziehende sind Städter wider Willen

Mehr als ein Drittel aller Alleinerziehenden in Deutschland würde der Großstadt lieber heute als morgen den Rücken kehren. Die meisten versagen sich diesen Wunsch jedoch, weil sie befürchten, auf dem Land weder eine gute Kinderbetreuung noch eine Arbeitsstelle zu finden. Das hat eine Umfrage von Immowelt.de ergeben, eines der führenden …

weiter....

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im Dezember und im Jahr 2009

„Trotz der tiefen Rezession hat sich der Arbeitsmarkt im Jahr 2009 robust gezeigt. Zwar ist die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr angestiegen, aber bei weitem nicht so stark wie befürchtet.“ erklärte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise. Arbeitslosenzahl im Dezember: +60.000 auf 3.276.000 Arbeitslosenquote im Dezember: +0,2 Prozentpunkte …

weiter....

Von der Leyen für weitere Branchen-Mindestlöhne

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat die Einführung weiterer branchenspezifischer Mindestlöhne in Aussicht gestellt. „Wenn sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer einer Branche auf existenzsichernde Lohnuntergrenzen einigen und einstimmig die Bitte an die Politik herantragen, diese Übereinkunft für allgemeinverbindlich zu erklären, dann wird das nicht an mir scheitern“, sagte von der …

weiter....

Pflegenotstand an Kliniken: Fördermittel kommen nicht an

Von einer Wirkung des millionenschweren Sonderprogramms zur Verringerung des Pflegenotstands an deutschen Kliniken ist aus Beschäftigtensicht nach dem ersten Förderjahr noch wenig zu spüren. Dies ergaben Umfragen des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe, deren Ergebnisse dem Berliner „Tagesspiegel“ vorliegen. „Die von der Politik versprochene Hilfe kam bisher bei den Pflegenden kaum …

weiter....

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes im November 2009

„Auch nach rund einem Jahr Wirtschaftskrise zeigt sich der Arbeitsmarkt verhältnismäßig robust. Die Auswirkungen auf Arbeitslosigkeit und Beschäftigung sind weit weniger dramatisch als zunächst von vielen befürchtet“, so fasste der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-J. Weise, die Entwicklung des Arbeitsmarktes im November 2009 zusammen. Arbeitslosenzahl im November: -13.000 …

weiter....

Arbeitsmarkt: Voraussichtlich 3,6 – 3,7 Millionen Arbeitslose im Jahresdurchschnitt

IAB legt aktuelle Arbeitsmarktprojektion vor Im Jahresdurchschnitt 2009 wird es voraussichtlich 3,6 bis 3,7 Millionen Arbeitslose geben, geht aus der aktuellen Arbeitsmarktprojektion des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Dies wäre ein Anstieg von 330.000 bis 430.000 gegenüber 2008. Dabei unterstellt das IAB eine Schrumpfung des preisbereinigten Bruttoinlandsprodukts von …

weiter....

Chefvolkswirt Norbert Walter erwartet 4,5 Millionen Arbeitslose

Die Auswirkungen der Finanzkrise wirken sich auf den Arbeitsmarkt stärker aus, als bislang angenommen. „Bis Ende 2010 wird die Arbeitslosenzahl auf bis zu 4,5 Millionen steigen“, sagte der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter, der Rheinischen Post. Laut Walter sollte die Regierung nicht länger wirkungslose Konjunkturpakete schnüren, sondern Maßnahmen auf …

weiter....

Arbeitsmarkt: Brücken zur Berufsrückkehr

Wie kann der Wiedereinstieg von Frauen in das Berufsleben noch mehr gefördert werden? Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und der Vorsitzende der Agentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, stellten heute 17 Modellprojekte vor, die Frauen hierbei zur Seite stehen. Die Modellprojekte sind Teil des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ der Bundesregierung, das drei …

weiter....