Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Arbeitslosengeld

Themen - Archiv: Arbeitslosengeld

Hartz IV: Das ändert sich ab Januar

Ab Januar werden Änderungen zum Elterngeld in Kraft treten. Bisher war das Elterngeld in Höhe von 300 Euro monatlich anrechnungsfrei auf die Leistungen der Grundsicherungen. Ab 2011 wird das Elterngeld vollständig als Einkommen berücksichtigt. Der Gesetzgeber lässt auch Ausnahmen zu. Waren Eltern vor der Geburt ihres Kindes erwerbstätig, erhalten sie …

weiter....

Sechs Wohn-Riester-Tipps für Arbeitnehmer

Die Berufswelt dreht sich schneller denn je. Arbeitnehmer sollen heute flexibel sein, zugleich aber konstant für die private Rente sparen. Doch was ist zu tun bei Elternzeit, bei einem berufsbedingten Umzug oder gar bei Arbeitslosigkeit? „Arbeitnehmer können ihren Wohn-Riester-Vertrag individuell anpassen“, erklärt Marcus Weismantel, Vorsorge-Experte bei der Bauspar­kasse Schwäbisch Hall …

weiter....

Rüttgers fordert Verlängerung von Kurzarbeitergeld

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) fordert eine dauerhafte Verlängerung des Kurzarbeitergeldes. „Die Kurzarbeitergeld-Regelung war sehr erfolgreich und wir brauchen sie über das Jahr 2010 hinaus, am besten bis zum Ende der Krise“, erklärte Rüttgers gegenüber den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. Der NRW-Regierungschef warnte davor, die staatliche Hilfe zur Jobsicherung ausgerechnet am …

weiter....

Umfrage: Deutsche halten Hartz-IV-Sätze für zu niedrig

Die große Mehrheit der Bundesbürger hält die derzeit geltenden Hartz-IV-Regelsätze für zu niedrig. In einer Umfrage für das Hamburger Magazin stern erklärten dies 61 Prozent der Befragten. 30 Prozent sagten, die Sätze für Empfänger des Arbeitslosengeldes II seien angemessen. 4 Prozent schätzten sie als zu hoch ein. Dabei meinten fast …

weiter....

Jeder Zehnte auf soziale Mindestsicherung angewiesen

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, erhielten am Jahresende 2007 in Deutschland 8,1 Millionen Menschen Transferleistungen der sozialen Mindestsicherungssysteme. Damit war rund jeder zehnte in Deutschland lebende Mensch (9,8%) auf existenzsichernde finanzielle Hilfen des Staates angewiesen. Insgesamt wurden 2007 für diese Leistungen 41,6 Milliarden Euro ausgegeben. Die Transferleistungen der sozialen …

weiter....

Laumann fordert höheres Arbeitslosengeld für Leih- und Zeitarbeiter

Der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann hat sich für ein höheres Arbeitslosengeld für Leih- und Zeitarbeiter ausgesprochen. Auf der Jahreskonferenz der WESTFALENPOST sagte der CDU-Politiker am Samstag in Hagen, „wir müssen die hohe Flexibilität auf dem Arbeitsmarkt mit mehr Sicherheit für die Betroffenen verbinden“, wie das in Hagen erscheinende Blatt in …

weiter....

Arbeitslos – was jetzt?

Die Finanzkrise scheint gebannt, doch über dem Arbeitsmarkt stehen weiterhin dunkle Wolken. Konjunkturprogramme laufen aus und vielerorts sichert Kurzarbeit tausende Arbeitsplätze – nur, wie lange noch? Plötzlich arbeitslos, ein Schock vor allem für diejenigen, die lange in einer Firma gearbeitet haben. „Trotzdem ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren …

weiter....