Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Andreas Pinkwart

Themen - Archiv: Andreas Pinkwart

Daniel Bahr kandidiert für FDP-Vorsitz in NRW

Daniel Bahr (FDP), parlamentarischer Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, kandidiert für den Vorsitz seiner Partei in Nordrhein-Westfalen. Das berichten die Zeitungen der WAZ Mediengruppe. Der 34-jährige Bahr bewarb sich gestern in einem offenen Brief an die Mitglieder seiner Partei um das Amt des Vorsitzenden. Er bedauere sehr, dass Andreas Pinkwart vom Posten …

weiter....

Lindner steht für NRW-FDP-Vorsitz nicht zur Verfügung

FDP-Generalsekretär Christian Lindner steht für die Nachfolge von Andreas Pinkwart als FDP-Chef in Nordrhein-Westfalen nicht zur Verfügung. „Mir liegt mein Landesverband sehr am Herzen, aber als Generalsekretär habe ich eine Aufgabe, die meine volle Konzentration erfordert“, sagte Lindner der „Rheinischen Post“. Der neue Landesvorsitzende müsse bereit sein, die FDP als …

weiter....

Andreas Pinkwart verlässt die politische Bühne

Der Rückzug von Andreas Pinkwart reiht sich ein in eine Abfolge von Politiker-Rücktritten in den vergangenen Wochen. Und auch wenn der Fall des FDP-Landeschefs ganz anders gelagert ist als der von Roland Koch oder Ole von Beust, so eint alle drei Männer doch, dass sie sich ein Leben ohne Politik …

weiter....

Pinkwart sieht FDP vor langem Weg aus der Krise

Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Andreas Pinkwart sieht seine Partei vor einer langen Wegstrecke, um aus der tiefen Krise mit Zustimmungswerten unter fünf Prozent wieder herauszukommen. „Wir müssen Schritt für Schritt das Vertrauen zurückgewinnen, das wir seit Beginn der Regierungsbildung leider verspielt haben“, sagte er im Interview mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe. …

weiter....

Pinkwart fordert klare Absage von SPD und Grünen an Linke

Der Landesvorsitzende der NRW-FDP Andreas Pinkwart stellte gegenüber PHOENIX klar, nur dann mit SPD und Grünen zu sprechen, wenn diese zuvor Gespräche mit den Linken ausgeschlossen hätten. Die aktuellen Gesprächsangebote „sind Alibi-Angebote, so lange SPD und Grüne sich eine Koalition mit den Linken offenhalten.“ Pinkwart stellte klar: „Wir sind nicht …

weiter....

FDP-Vize Pinkwart pocht auf Steuersenkungen ab 2012

Die FDP pocht trotz 40 Milliarden Euro Steuermindereinnahmen auf Steuersenkungen ab 2012. „Wir werden in Zukunft den Euro des Steuerzahlers zweimal umdrehen müssen. Dann sehen wir auch Spielräume für eine gezielte Entlastung des Durchschnittsverdieners ab 2012“, sagte FDP-Vize Andreas Pinkwart der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ . „Wir wollen an …

weiter....

FDP lehnt staatliche Hilfe für Flugunternehmen ab

Die nordrhein-westfälische FDP hat sich strikt dagegen ausgesprochen, dass der Staat den Fluggesellschaften wegen ihrer Einnahmeverluste nach der Vulkan-Wolke finanziell unter die Arme greift. „Wir können nicht zulassen, das reflexartig nach dem Staat und nach Staatshilfe gerufen wird“, sagte FDP-Landeschef Andreas Pinkwart der „Rheinischen Post“. Jeder müsse seinen Beitrag leisten, …

weiter....

FDP will arbeitsunwillige Hartz-IV-Empfänger härter bestrafen

In der Debatte um Hartz IV hat sich der stellvertretende nordrhein-westfälische Ministerpräsident Andreas Pinkwart (FDP) für ein härteres Vorgehen gegen Leistungsverweigerer ausgesprochen. „Wenn wir jetzt die Betreuung in den Job-Centern weiter verbessern, was wir ja vorhaben, dann müssen die Bezüge arbeitsfähiger Hartz-IV-Empfänger, die zumutbare Arbeit verweigern, auch konsequenter gekürzt werden“, …

weiter....

Christian Ahrendt widerspricht Pinkwart

Der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion und FDP-Landeschef Mecklenburg-Vorpommerns, Christian Ahrendt, hat der Forderung seines nordrhein-westfälischen Amtskollegen Andreas Pinkwart nach mehr Machtverteilung widersprochen. Dem „Tagesspiegel am Sonntag“ sagte Ahrendt: „Wir sind in der Führung der Partei breit genug aufgestellt. Wenn die See rauer wird, dann sollte man geschlossen bleiben und nicht …

weiter....

FDP: Hü und Hott

Wir sind zwar liberal aber blöd sind wir nicht“, witzelt FDP-Chef Guido Westerwelle gern. FDP-Vize Andreas Pinkwart dürfte er davon derzeit ausnehmen. Aus FDP-Sicht war dessen Vorstoß zum Aussetzen der Hotelsteuer nicht nur blöd, er war saublöd wenn auch im Kern richtig. Pinkwarts Fehler war es, nach der Notbremse erst …

weiter....