Werbeanzeige
Home / Themen - Archiv: Afghanistan (page 3)

Themen - Archiv: Afghanistan

Obamas Fehler

Barack Obama ist drauf und dran, den Afghanistan-Krieg zu verlieren – und zwar bei sich zu Hause. In den USA haben sich die Zweifel an seiner Strategie schon weit bis ins eigene politische Lager gefressen. Dafür sorgen die schlechten Nachrichten von der Front ebenso wie das unentschlossen, ja ziellos wirkende …

weiter....

Risiko Abrüstung

Sicherheitspolitik wird in Deutschland künftig an der Kassenlage, nicht mehr an den möglichen Gefährdungen ausgerichtet. Diesen Eindruck erweckt das erste Sparpaket des Verteidigungsministeriums. Glaubwürdig wirkt die Streichliste aber nicht, bedroht sie doch auffällig die Kernfähigkeiten, die Streitkräfte auch in Zukunft haben sollten. Eine um die Hälfte ihrer Fregatten beraubte Marine …

weiter....

Obama beruft General Petraeus

Einhelliger Applaus für eine rasche Personalentscheidung: Mit der Berufung von David Petraeus als Oberbefehlshaber in Afghanistan hat Obama zwar Führungsstärke bewiesen. Doch der zügige Wechsel an der Spitze des Hindukusch-Kommandos ist alles andere als ein Befreiungsschlag. Die Illoyalitäten Stanley McChrystals haben – trotz massiver Truppenverstärkungen – den Blick auf den …

weiter....

Horst Köhler und Afghanistan

Die FDP-Verteidigungspolitikerin Elke Hoff hat Bundespräsident Horst Köhler gegen Kritik an seinen Äußerungen über einen wirtschaftlichen Hintergrund des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr in Schutz genommen. Köhlers Hinweis darauf, dass die Bundeswehr in Afghanistan auch zum Schutz deutscher Wirtschaftsinteressen im Einsatz sei, werde von seinen Kritikern zum Teil „absichtlich missverstanden“, sagte Hoff …

weiter....

Köhler sorgt in Afghanistan für Irritationen

Eine Afghanistan-Reise des Bundespräsidenten hat ohnehin lange auf sich warten lassen. Nun hat Horst Köhler die deutschen Soldaten besucht, doch ein echter Erfolg war seine Tour an den Hindukusch nicht. Das Staatsoberhaupt sorgte für Irritationen, als es indirekt den Erfolgswillen der Truppe in Frage stellte. Nun mag das gewiss nicht …

weiter....

Guttenberg denkt über Umbau der Bundeswehr nach

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat bei der ZEIT MATINEE am 16. Mai 2010 im Hamburger Thalia Theater eine strukturelle Veränderung der Bundeswehr angekündigt: „Einige Strukturen in der Bundeswehr atmen noch den Geist des Kalten Krieges“. Dies gelte auch für die NATO und andere Institutionen. Um Konflikten gewachsen zu sein, müsse …

weiter....

Angela Merkel ist dem Krieg so nahe

In ihrer Haut möchte man nicht stecken. Noch kein Kanzler der so pazifistisch gewordenen Bundesrepublik ist dem Krieg wohl so nahe gerückt wie Angela Merkel. Der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan und dessen tödliche Folgen prägen und überschatten schon jetzt ihre zweite Amtszeit. Der Krieg, er ist zu Angela Merkels …

weiter....

Debatte um Afghanistan

Für den Bundesverteidigungsminister hat sich so ziemlich alles geändert, nachdem das Strafverfahren gegen Oberst Klein eingestellt worden ist – nur nicht die Lage in Afghanistan. Während sich hier Politiker allenfalls im Schattenboxen üben – zum Beispiel wohl morgen zum letzten Mal im nunmehr sinnlos gewordenen Untersuchungsausschuss zum Bombardement von Kundus …

weiter....

Der Blutzoll steigt

Wieder vier Tote. Der Blutzoll in Afghanistan steigt. Die Verunsicherung der Truppe wächst. Und mit ihr die Ablehnung des Einsatzes daheim. Wenn die Toten nicht als Vorwand genommen werden sollen, um die Bundeswehr sofort und kopflos aus dem Land abzuziehen, dann muss die Reaktion so aussehen, wie sie Verteidigungsminister zu …

weiter....

Minister auf Truppenbesuch – Wenig zu bieten

Jeder Politikerbesuch, und soll er in schwerer Stunde auch noch so viel Mut machen und Kraft geben, bedeutet für die deutschen Soldaten in Afghanistan mittlerweile eine lästige Extraschicht. Wer anderes behauptet, war noch nicht dort. Die eigene Sicherheit und die der einfliegenden Prominenz zu gewährleisten, kostet viel Energie, die an …

weiter....