Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Sport / Radsport / T-Mobile räumt Fehler ein
Werbeanzeige

T-Mobile räumt Fehler ein

Nach dem Rückzug aus dem Radsport-Sponsoring hat die Deutsche Telekom erstmals eigene Fehler eingeräumt. “Der Radsportboom in Deutschland wurde durch das Telekom-Engagement ausgelöst, aber auch in seine größte Krise gestürzt”, sagt Telekom-Sprecher Christian Frommert im Exklusiv-Interview mit dem Fachmagazin RoadBIKE, das die Motor Presse Stuttgart herausgibt.

Der Erfolg habe nachlässig und in Teilen fahrlässig gemacht. Die schlechten Seiten seien im wahrsten Wortsinn ausgeblendet worden, so Frommert im Rückblick auf das über 16 Jahre währende Radsport-Sponsoring der Deutschen Telekom. Frommert begründete den Rückzug der Telekom mit immer wiederkehrenden Rückschlägen im Kampf gegen Doping: “Wenn man merkt, dass man trotz verschiedener Anstrengungen nichts oder kaum etwas zu verändern vermag, muss man seine Konsequenzen ziehen.”

Die Ausgabe 01/08 von RoadBIKE mit dem kompletten Interview erschien am Freitag, 14. Dezember 2007.

Werbeanzeige

Check Also

Profi-Radsport rast in den Abgrund

Die Geschichten um Skandale und Affären lasen sich wie grottenschlechte Fortsetzungsromane: Doping, Doping, Doping und …