Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Mobile / T-Mobile G1: Start am 02.02.09
Werbeanzeige

T-Mobile G1: Start am 02.02.09

– Erstes Android-basiertes Handy auf dem kontinentaleuropäischen Markt

– T-Mobile G1 bietet rasantes Internetsurfen und optimalen Komfort bei Google-Services wie Google Maps[TM] und Google Mail[TM]

– Intuitive Bedienung dank Android Software, großem Touchscreen, Trackball und Kompletttastatur

– Personalisierbar mit attraktiven und innovativen Download-Anwendungen von Android Market

– Gerät ist exklusiv ab 1 Euro bei T-Mobile erhältlich

Endlich ist es soweit: Ab dem 2. Februar 2009 eröffnet das T-Mobile G1 auch Kunden von T-Mobile Deutschland seine herausragende mobile Interneterfahrung: Per Fingertipp auf dem Display können Nutzer schnell und einfach Infos suchen, im Internet surfen oder sich per Google Maps ruckzuck in ihrer Umgebung orientieren. Nach dem erfolgreichen Marktstart des einzigartigen Geräts in den USA und in Großbritannien bringt T-Mobile nun das T-Mobile G1 exklusiv nach Deutschland – und außerdem nach Österreich, Tschechien, Polen und in die Niederlande. Das T-Mobile G1 ist das weltweit erste Mobiltelefon mit dem Betriebssystem Android. Es bietet unter anderem eine intuitiv nutzbare Bedienoberfläche, einen direkten Zugang zur Google-Suche und zu zahlreichen Anwendungen von unabhängigen Anbietern über Android Market. Hinzu kommen zusätzliche Funktionen für die mobile Nutzung. Das Gerät verfügt über einen eingebauten GPS-Sender, der es dem Nutzer ermöglicht, seinen Standort zu lokalisieren. Weitere Ausstattungsmerkmale des Handys sind HSDPA für mobile Bandbreiten von bis zu 7,2 Mbit/s, WLAN, ein eingebauter Kompass, die fünfzeilige QWERTZ-Tastatur, der Trackball und das große, ausschiebbare Touchscreen-Display mit drei übersichtlichen Startansichten.

„Unser T-Mobile G1 liefert Nutzern ein überragendes mobiles Interneterlebnis“, betonte Hamid Akhavan, Vorstandsvorsitzender der T-Mobile International AG. „Wir sind stolz dieses einzigartige und spannende Gerät unseren Kunden in Kontinentaleuropa anzubieten. Dies markiert einen herausragenden Schritt vorwärts in unserer Innovationsstrategie und wir heben mit dem G1 das offene mobile Interneterlebnis auf ein neues Niveau.“

„Die Nachricht des heutigen Tages ist zugleich ein wichtiger Schritt für die Open Handset Alliance und für Android“ betont Andy Rubin, Senior Director of Mobile Platforms bei Google. „Das T-Mobile G1 erschließt das mobile Internet für Millionen von Nutzern. Zugleich bietet es unabhängigen Entwicklern und Anbietern die notwendige Plattform, um eine neue Generation aufregender, innovativer Anwendungen zu realisieren.“

Android Market

Als erstes Mobiltelefon bietet das T-Mobile G1 Zugang zu Android Market mit bereits heute mehr als 700 Anwendungsprogrammen internationaler Entwickler. Ständig kommen hier neue Dienste und Anwendungen hinzu. Über wenige Klicks können Kunden Spiele, Services zur sozialen Vernetzung bis hin zum mobilen Shopping herunterladen und so ihr Telefon personalisieren.

Zwei Beispiele für die spannenden und erfolgreichen Programme von Android Market sind ShopSavvy und Wikitude: ShopSavvy ist ein mobiler Shopping-Assistent. Nutzer scannen einfach den Barcode eines ausgewählten Produkts mit der Kamera des T-Mobile G1 und ShopSavvy liefert Produktinfos und sucht sekundenschnell in Online-Shops und per Standorterkennung in nahe gelegenen Geschäften nach dem günstigsten Preis. Wikitude bietet Beschreibungen von weltweit etwa 350 000 Sehenswürdigkeiten; 95 000 Beschreibungen liegen schon in deutscher Sprache vor. Highlight der Anwendung ist der spezielle Kamera-Modus: Er projiziert die Sehenswürdigkeiten der Umgebung in das Suchbild der Kamera des T-Mobile G1. Diese erscheinen dann als Punkte in der betrachteten Landschaft – auf Wunsch mit den zugehörigen Informationen aus Wikipedia.

Ab nur 1 Euro

T-Mobile Deutschland bietet Privatkunden das T-Mobile G1 mit 24 Monaten Laufzeitvertrag in den Tarifen Combi Flat XS, S, M und L an. Diese enthalten neben unterschiedlich zugeschnittenen Telefon-Flatrates auch eine Flatrate für die mobile Datenübertragung (Combi Flat S, M und L) beziehungsweise ein Inklusivvolumen (Combi Flat XS mit 200 MB/Monat). In Verbindung mit Combi Flat M und L kostet das G1 jeweils nur 1 Euro. Neukunden können das T-Mobile G1 ab sofort mit einem Combi Flat Tarif vorbestellen. Für Geschäftskunden gibt es das T-Mobile G1 mit der Combi Flat Business.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Handytarife in Europa im Vergleich

Die Handytarife in Deutschland sind in den vergangenen Jahren stetig gesunken, Discounter und Flatrates haben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.