Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Suzuki / Suzuki News / Suzuki ruft Alto in die Werkstatt
Werbeanzeige

Suzuki ruft Alto in die Werkstatt

Wegen potenzieller Probleme mit dem Benzintank ruft Suzuki in Deutschland vorsorglich 9.244 Autos des Typs Alto in die Werkstatt. Das bestätigte ein Sprecher von Suzuki International Europe. Bei Nissan wird das baugleiche Modell Pixo entsprechend überprüft.

Wie der indische Produzent Maruti Suzuki mitteilte, wurde in einigen Fahrzeugen eine Unregelmäßigkeit im Tank festgestellt. Zwar habe es keine Kundenbeschwerden gegeben, man wolle dennoch die betroffenen Teile im Rahmen einer Serviceaktion vorsichtshalber austauschen. Aufgrund zu großer Toleranzen des Kraftstofftanks könne es bei den betroffenen Fahrzeugen aus dem Baujahr 2009 zu Undichtigkeiten im Bereich der Kraftstoffpumpeneinheit kommen. Im Rahmen des Werkstattaufenthalts wird die Einbaulage der Dichtung der Kraftstoffpumpe kontrolliert und bei Bedarf korrigiert.

Der A-Star, in Europa bekannt als Suzuki Alto, wird in Indien gefertigt und verkauft sowie von dort aus in 69 Länder geliefert. Nach Angaben Maruti Suzukis wurden seit Januar 2009 rund 93.550 Alto nach Europa exportiert. Die japanische Suzuki Motor Corporation hält 54,2 Prozent des Joint Ventures.

Vom gleichen Problem könnten auch baugleiche Nissan-Pixo-Modelle betroffen sein und werden überprüft. Nissan hat in Deutschland bereits 4.137 betroffene Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum März bis August 2009 im Rahmen einer Serviceaktion in die Werkstätten gerufen.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Suzuki Kizashi für 26.900 Euro

Suzuki hat jetzt die Preise für sein neues Flaggschiff, den Kizashi, bekannt gegeben. Mit Sechsgang-Schaltgetriebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.