Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Suzuki / Suzuki News / Suzuki Alto kommt im April
Werbeanzeige

Suzuki Alto kommt im April

Für 8900 Euro bietet Suzuki ab April den Alto an. Der neue Kleinwagen wird von einem 1,0-Liter-Dreizylindemotor angetrieben. Er leistet 50 kW/68 PS und hat einen Normverbrauch von 4,4 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 103 Gramm pro Kilometer. Sein Deutschland-Debüt gibt das Fahrzeug Ende März auf der AMI in Leipzig. Auf dem Genfer Automobilsalon wird derzeit außerdem auch eine Version mit Start-Stop-Automatik präsentiert. Sie kommt auf einen CO2-Wert von 95 g/km, wird aber zunächst nicht als Serienfahrzeug angeboten.

Der Alto erfüllt die Euro-5-Abgasnorm und ist mit 5-Gang-Schaltung ausgestattet. Die Spitzengeschwindigkeit des Fünftürers liegt bei 155 km/h. Für 1300 Euro Aufpreis ist mit Ausnahme der Basisversion eine Vierstufen-Automatik lieferbar. Dank seiner geringen Aussenlänge von nur 3,50 Metern und dem kleinen Wendekreis ist der Alto vor allem in der Stadt gut aufgehoben, wo auch die Durchzugsschwäche des kleinen Motors nicht so ins Gewicht fällt.
.
Die Einstiegsversion „Basic“ wird mit vier Airbags vorne und ohne Elektronisches Stabilitätsprogramm geliefert. ESP gibt es in der 1000 Euro teureren Ausstattungslinie „Club“, die außerdem zwei weitere Airbags und eine Klimaanlage bietet. Topmodell ist der Alto Comfort. Er verfügt für 10 900 Euro zusätzlich unter anderem über 14-Zoll-Alufelgen, Nebelscheinwerfer, ein MP3-fähiges CD-Radio und sechs Lautsprecher.

Der Kofferraum fällt mit 129 Litern recht bescheiden aus. Für zwei Wasserkisten reicht es aber. Außerdem lassen sich die beiden Rücksitzlehnen des Viersitzers umklappen, so dass eine fast ebene Ladefläche entsteht.

Gefertigt wird der kleine Suzuki in Indien. Dort wird ein annähernd baugleiches Fahrzeug auch als Nissan Pixo vom Band rollen.

P2News

auto-reporter.net
Werbeanzeige

Check Also

Suzuki Kizashi für 26.900 Euro

Suzuki hat jetzt die Preise für sein neues Flaggschiff, den Kizashi, bekannt gegeben. Mit Sechsgang-Schaltgetriebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.