Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Alfa Romeo / Alfa Romeo News / Supersportwagen Alfa Romeo 33 Coupé Stradale
Werbeanzeige

Supersportwagen Alfa Romeo 33 Coupé Stradale

Nur 18 Exemplare wurden von dem des 260 km/h schnellen Supersportwagen Ende der 60er Jahre gebaut. Alfa Romeo präsentiert zu seinem 100. Geburtstag den Tipo 33 Coupé Stradale im Rahmen der Schloss Bensbergs Classics 2010 (11. und 12. September).

Alfa Romeo 33 Coupé Stradale

Auch dieser Alfa Romeo – ein reinrassiger Renn­wagen mit Straßenzulassung – schrieb Designgeschichte. Typisch für Rennwagen jener Zeit: Um den Achtzylinder-Mittelmotor zu warten, öffnet die gesamte Heckpartie ab der B-Säule nach hinten. Analog lässt sich das einteilige Frontsegment der Karosserie nach vorn klappen. Die zwei Türen schwingen ebenfalls nach vorn auf. Gefertigt wurden von Autodelta – der Alfa Romeo Rennsport-Division – lediglich 18 Exemplare dieses Sportwagens. Und bis heute gestehen Designer aller Autohersteller, dass die Karosserie von Franco Scaglione ihr Bild vom perfekten Sportwagendesign prägt.

Der nur 2,0 Liter große V8 Saugmotor entwickelte bei 8.000/min bemerkenswerte 230 PS. Das Getriebe mit sechs manuell zu schaltenden Gängen entstammt unmittelbar den Rennsport.

Zwar ist auch das ausgestellte Exemplar des Werksmuseums Automobilismo Storico Alfa Romeo immer noch in der Lage seine atemberaubende Performance zu beweisen, aber allein der Wert gebietet ehrfurchtsvollen Einhalt: Gebote von rund zehn Million Euro sind für diese Design-Ikone keine Seltenheit – praktisch steht allerdings weltweit kein Alfa Romeo dieses Typs zum Verkauf. Mit der Fahrgestellnummer 105.33.012 ist der Bensberger 33er außerdem der einzige noch existierenden Prototyp und damit sowieso unverkäuflich. Er ist seit seiner Entstehung im Besitz des Herstellers.

P2News/auto-reporter

Werbeanzeige

Check Also

Alfa MiTo ab sofort mit Doppelkupplung

Das Doppelkupplungsgetriebe ALFA TCT (TCT = Twin Clutch Technology) kommt ab sofort erstmals im Alfa …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.