Werbeanzeige
Home / Politik / Politik Deutschland / Steinmeier will Opel-Task-force mit Bundesbeteiligung
Werbeanzeige

Steinmeier will Opel-Task-force mit Bundesbeteiligung

Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier hat die Gründung einer „Opel“-Task-force gefordert, der sowohl Vertreter des Bundes, der Länder und der Wirtschaft angehören sollen. Diese solle zusammen mit dem Opel-Management endlich ein tragfähiges Konzept für die Zukunft des Autobauers entwickeln, hatte Steinmeier nach Informationen des Handelsblattes aus Regierungskreisen in der Koalitionsrunde am Mittwochabend gedrängt Hintergrund des Vorschlages ist die wachsende Verärgerung der gesamten Bundesregierung über die Unfähigkeit des Opel- und GM-Managements, selbst ein Konzept vorzulegen. Der Task-force sollen etwa ein Banker und Experten für die Automobilbranche, aber auch für das Insolvenzrecht in den USA angehören. Steinmeier drängt auf Tempo in der Prüfung von Staatshilfen, weil er fürchtet, dass ohne einen Rettungsplan für Opel die Rüsselsheimer GM-Tochter am 1. April mit in die drohende Insolvenz von GM in den USA gezogen werden könnte.

Die Union habe im Koalitionsausschuss zunächst für ein Opel-internes Gremium plädiert, sich dann aber offen für eine externe „task-force“ gezeigt, hieß es in Teilnehmerkreisen. Am Mittwochabend sei sogar bereits über erste Namen gesprochen worden.

P2News

Werbeanzeige

Check Also

Annette Schavan: CDU bleibt neugierig auf die Piraten

Die stellvertretende CDU-Chefin Annette Schavan blickt wachsam auf den Erfolg der Piratenpartei. „Gerade das sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.