Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / Staubsauger, Dampfreiniger und Bügeleisen-Tipps
Werbeanzeige

Staubsauger, Dampfreiniger und Bügeleisen-Tipps

Das bisschen Haushalt: Staubsaugen und bügeln lassen sich im Nu erledigen – mit dem richtigen Gerät. Nicht nur stabil und standfest sollten Sauger und Co. sein, sondern auch über ausreichend lange Kabel verfügen. „Ein GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit garantiert zudem, dass man das Gerät unbesorgt benutzen kann“, sagt Peter Krakau von TÜV Rheinland, der dieses Prüfsiegel vergibt. Generell kann jeder dafür sorgen, mögliche Risiken im Haushalt zu minimieren. „Beim Bügeleisen immer den Stecker ziehen – auch während kurzer Bügelpausen“, rät der Experte. Nur das Thermostat herunter zu drehen, reicht nicht. Denn bei einem elektrischen Defekt kann das Gerät zu brennen anfangen. Auch die Stand-by-Funktion, bei der sich das Eisen abschaltet, wenn es länger nicht bewegt wird, bietet keinen absoluten Schutz.

Beim Staubsauger empfiehlt der TÜV Rheinland-Experte Geräte mit relativ festem Schlauch. Dieser knickt nicht bei jeder Bewegung ein und sorgt so für eine bessere Saugleistung. Übrigens: „Die Leistungsaufnahme, zu erkennen an der ausgewiesenen Wattzahl, sagt nichts über die tatsächliche Saugleistung aus. Diese ist abhängig von der Konstruktionsart des Geräts. Zudem saugen lautere Geräte nicht besser als leisere Modelle“, betont Krakau. Man muss für sich entscheiden, welche Lautstärke man beim Hausputz erträgt. Je nach Hersteller und Modell variiert diese oft erheblich. Darum sollte man sich das Gerät vor dem Kauf vorführen lassen und dabei gleichzeitig auch auf Rohrlänge und Griffhöhe achten. Beide sollten so bemessen sein, dass man bequem – ohne den Rücken krumm zu machen – arbeiten kann. Ob der Putzfreund ein Gerät mit oder ohne Staubbeutel wählt, ist eine Frage der persönlichen Präferenz. „Wegwerf-Staubbeutel sind zwar relativ teuer, aber hygienischer“, betont der Experte. Denn beim Auskippen des beutellosen Auffangbehälters atmet man häufig Staubpartikel ein, was für Allergiker problematisch ist.

Die sind mit einem Dampfreiniger gut bedient. Doch auch diesen praktischen Haushaltshelfer sollte man schon im Geschäft anschalten, um den Geräuschpegel zu testen und seine Bedienerfreundlichkeit unter die Lupe zu nehmen. „Bei einem guten Gerät lässt sich der Wassertank leicht auffüllen und das Reinigungstuch vor der Düse einfach wechseln“, sagt Krakau. So ist mit wenigen Handgriffen „das bisschen Haushalt“ schnell erledigt!

TÜV Rheinland, P2news

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.