Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / SPD-Ortsverein Bochum beantragt Parteiausschluss von Wolfgang Clement
Werbeanzeige

SPD-Ortsverein Bochum beantragt Parteiausschluss von Wolfgang Clement

Der SPD-Ortsverein Bochum-Hamme hat auf seiner Mitgliederversammlung den Parteiausschluss von Wolfgang Clement beantragt. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende “Rheinische Post” (Freitagausgabe). Der Antrag für den Ausschluss des ehemaligen NRW-Ministerpräsidenten erhielt 25 Ja-Stimmen. 27 Ortsvereinsmitglieder waren anwesend. Damit kann die Schiedskommission des SPD-Unterbezirks Bochum nun formell ein Pateiausschlussverfahren in Gang bringen, berichtet die Zeitung. “Clements Verhalten in den letzten Wochen vor der Wahl hat zu unserem Entschluss geführt”, sagte der Ortsvereinsvorsitzende Rudolf Malzahn gegenüber der “Rheinische Post”. Wolfgang Clement hatte in den Tagen vor der Landtagswahl in Hessen mehrfach die Energiepolitik der SPD kritisiert und indirekt dazu aufgerufen, die SPD nicht zu wählen. Der ehemalige Bundesarbeits- und Wirtschaftsminister ist 1970 in Bochum in die SPD eingetreten. Am kommenden Montag soll die Personalie Clement auch Thema des Unterbezirksparteitags sein.

Werbeanzeige

Check Also

Das Gehirn und unser Gedächtnis

Wie merkt sich das Gehirn wichtige Dinge? Der genaue Ablauf im Gehirn ist immer noch …