Werbeanzeige
Home / Wissen / Statistiken / So wohnen die Deutschen
Werbeanzeige

So wohnen die Deutschen

Wie sieht es hinter deutschen Haustüren aus? Welche Farbe haben die Wände? Und welcher Einrichtungsstil ist hierzulande am beliebtesten? ImmobilienScout24 hat 2.427 Menschen nach ihrer Wohnsituation und den Einrichtungsvorlieben befragt.

Partnerhaushalte am häufigsten

Die verbreiteteste Wohnkonstellation in Deutschland ist ein Partnerhaushalt (45 Prozent), gefolgt vom Familienhaushalt mit Kindern (28 Prozent). Rund 18 Prozent der Befragten leben allein.

Die meisten Haushalte (64 Prozent) bieten jedem Mitglied ein eigenes Zimmer als Rückzugsmöglichkeit.

Einrichtungsstil „bunter, gemütlicher Mix“

Ein gemütliches Zuhause hat bei den Deutschen eine hohe Bedeutung. Über die Hälfte der Befragten gestalten ihre eigenen vier Wände regelmäßig um. 14 Prozent der Umfrageteilnehmer investieren häufig in Dekoration und neue Möbel, 37 Prozent kaufen alle paar Jahre neue Einrichtungsgegenstände.

Der eigene Einrichtungsstil wird von einem Drittel der Befragten (33 Prozent) als „bunter, gemütlicher Mix“ beschrieben, ein Viertel der Teilnehmer (25 Prozent) wohnt „modern und minimalistisch“ und ein Fünftel (19 Prozent) beschreibt ihr Interieur als „elegant und repräsentativ“.

Schrankwand ist out, Einbauküche und IKEA in

Die Wohnzimmerschrankwand ist ein Auslaufmodell: Die Mehrzahl (64 Prozent) der Umfrageteilnehmer hat die „Eiche rustikal“ aus der Wohnung verbannt. Schwedische Möbel liegen hingegen hoch im Kurs, denn drei Viertel der Befragten (74 Prozent) besitzen mindestens ein Ikea-Möbelstück und jeder Zehnte hat sogar mehr als zehn Ikea-Möbel.
Auch die Einbauküche liegt voll im Trend – 89 Prozent der Befragten besitzen eine.

Klassiker sind Parkett und weiße Wände

Ein Drittel der deutschen Wohnzimmer (32 Prozent) ist mit einem Parkettboden ausgestattet. Ebenfalls beliebt sind Laminat (20 Prozent), Fliesen (18 Prozent) und Auslegware (14 Prozent).

Wohnzimmerwände erstrahlen zumeist in weiß (57 Prozent) oder beige/vanillegelb (19 Prozent). Nur selten findet man gemusterte Tapete in deutschen Wohnräumen.

Mehr Mieter als Eigentümer

Die Mehrzahl der Deutschen wohnt zur Miete (57 Prozent) auf durchschnittlich 69 Quadratmetern. Rund 43 Prozent der deutschen Privathaushalte leben in den eigenen vier Wänden, davon 81 Prozent in einem Einfamilienhaus und 19 Prozent in einer Eigentumswohnung.*

* Angaben des Statistischen Bundesamtes

P2News/Immobilien Scout GmbH

Werbeanzeige

Check Also

29 % der Familien mit minderjährigen Kindern haben einen Migrationshintergrund

Im Jahr 2010 hatten rund 2,3 Millionen Familien in Deutschland einen Migrationshintergrund. Wie das Statistische …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.