Werbeanzeige
Home / Wissen / Gut zu wissen / So entwickeln sich unsere Babys
Werbeanzeige

So entwickeln sich unsere Babys

„Wann kann mein Kind was?“ – das ist ein Thema, das alle Mütter und Väter intensiv beschäftigt, vor allem beim ersten Baby. Die Zeitschrift ELTERN wollte es jetzt genau wissen und fragte: Wie war das bei Ihnen? Mit überwältigender Resonanz: Über 4000 Leser und Online-User nahmen an der Exklusiv-Umfrage teil.
Dies sind die wichtigsten Ergebnisse:

Vor allem im zweiten (39 %) und im dritten Lebensmonat (27 %) haben Eltern zum ersten Mal das Gefühl, ihr Kind wirklich zu erreichen. Ist am Anfang die Berührung das entscheidende Mittel der Kommunikation, werden jetzt Mimik und eine allererste Form der Sprache wichtig.

Überwiegend zwischen dem dritten und fünften Lebensmonat (insgesamt 70 %) beginnen Babys ihre Welt zu begreifen: Sie strecken die Hand nach Spielzeug aus und stecken es in den Mund. Spätestens mit einem halben Jahr heißt das für Eltern: Keine kleinen, verschluckbaren Gegenstände oder scharfe Dinge mehr in Baby-Reichweite aufbewahren!

Das große Krabbeln: Frühchen lassen sich mit der Fortbewegung ein paar Wochen länger Zeit als termingerecht geborene Babys. Aber etwa mit einem Dreivierteljahr machen die meisten von ihnen die Wohnung genauso unsicher wie alle Altergenossen. Termingerecht geborene Kinder beginnen meist zwischen dem fünften und dem achten Lebensmonat (insgesamt 61 %), sich selbstständig fortzubewegen.

Manche Klischees über Männer und Frauen stimmen übrigens tatsächlich. Die ELTERN-Umfrage zeigt genau wie die Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Literatur, dass Mädchen beim Sprechenlernen die Nase vorn haben: 31 Prozent können zwischen dem 11. und 16. Lebensmonat fünf Wörter sagen gegenüber 26 Prozent der Jungen.

P2News/G+J Frauen/Familie/People

Werbeanzeige

Check Also

Deutschen macht Arbeit Spaß

Keine Frage, die Deutschen lieben ihre Wochenenden und vor allem ihren Urlaub. Das will aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.