Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Skoda / Skoda Superb – Sicherheit: Hohe Karosseriesteifigkeit
Werbeanzeige

Skoda Superb – Sicherheit: Hohe Karosseriesteifigkeit

Sicherheit

Bei der Entwicklung aller Škoda-Modelle stand Sicherheit ganz im Vor-dergrund. Der Superb wurde unter Berücksichtigung der neuesten Er-kenntnisse auf diesem Gebiet entwickelt. Er bietet den Insassen ein sehr hohes Sicherheitsniveau weit über die Anforderungen aller gülti-gen Normen für Front-, Heck- und Seitenaufprall hinaus.Grundlage der Fahrzeugsicherheit ist die hohe Karosseriesteifigkeit mit progressiv verformbarer Front- und Heckpartie. Diese hohe Stabilität der Karosserie trägt außerdem zur Geräuschminderung im Innenraum bei. Die Türen haben zweifache Seitenverstrebungen und sind für aus-reichende Absorption der Deformationsenergie bei einem Seitenauf-prall mit speziellen Schaumstoffelementen ausgerüstet.Unabdingbare Voraussetzung für die Sicherheit moderner Fahrzeuge sind die Rückhaltesysteme. Ihre Aufgabe ist es, die unkontrollierte Be-wegung der Fahrzeuginsassen bei einem Aufprall zu verhindern. In der Serienausstattung des Škoda Superb gibt es insgesamt sechs Airbags: großvolumige Fahrer- und Beifahrerairbags, die bei einem Frontalauf-prall aktiviert werden, zwei Kopfairbags, die sich bei einem Seitenauf-prall von der A- bis zur C-Säule wie ein Vorhang aufblasen und die Köpfe der Insassen vor direktem Kontakt mit den Seitenfenstern und ihren Rahmen schützen sowie zwei Seitenairbags in den Sitzlehnen. Der Beifahrerairbag beim Superb ist abschaltbar.
Sämtliche Sitze sind mit Dreipunkt-Sicherheitsgurten – vorn höhenver-stellbar – ausgerüstet. Außer dem des mittleren Platzes im Fond verfü-gen alle Sicherheitsgurte über pyrotechnische Gurtstraffer. Neben drei Kopfstützen auf den hinteren Plätzen sind Isofix-Verankerungen für zwei Kindersitze serienmäßig.

Eine spezielle Lagerung des Antriebsaggregats verhindert bei einem Frontalaufprall dessen Eindringen in den Fahrzeug-Innenraum. Auch die Konstruktion der Lenksäulenlagerung ist so gelöst, dass bei einem Unfall ein Verschieben des Lenkrads nach innen eingeschränkt wird.

Die Pedale ziehen sich bei einem Frontalaufprall durch eine Sicher-heitskonstruktion zurück, um Fußverletzungen des Fahrers auszu-schließen. Der Bereich der Armaturentafel unter dem Lenkrad ist mit einem Kunststoffteil abgedeckt, das die Gefahr einer Beinverletzung ebenfalls verringert.

Bei einer Airbagaktivierung wird über den elektronischen CAN-Bus au-tomatisch ein programmierter Ablauf gestartet: Die Innenbeleuchtung schaltet sich ein und die Türen werden mittels Zentralverriegelung ent-riegelt. Einige elektrische Kreise schalten sich ab, damit es nicht zu einem Kurzschluss und möglicherweise zu einem Brand kommt. Zu-sätzlich wird die Kraftstoffpumpe außer Betrieb gesetzt und somit die Kraftstoffzuleitung unterbrochen.

Das diagonale Zweikreisbremssystem mit Bremskraftverstärker verfügt an allen Rädern über Scheibenbremsen, die vorderen sind innen-belüftet. Die mechanische Handbremse wirkt auf die Hinterräder.

Der Komfort-Bremsassistent Dual Rate ist ein weiteres wichtiges Si-cherheitsdetail. Er dient zur Unterstützung und Optimierung der Brems-leistung und trägt damit zur Verkürzung des Bremsweges bei. Beim schnellen Nachtreten aus vorbetätigter Pedalstellung erkennt der Bremsassistent eine Gefahrenbremsung und verstärkt automatisch die Bremskraft bis zum Regeleingriff des ABS. Um eine sichere Fahrt auch unter erschwerten Bedingungen oder in kritischen Fahrsituationen si-cherzustellen, ist der Škoda Superb serienmäßig mit dem elektroni-schen Stabilitätsprogramm ESP der neuesten Generation ausgestattet.
Der Škoda Superb besitzt außerdem serienmäßig eine Wegfahrsperre. Sie nutzt die Vorteile eines so genannten „Wechselcodes“, der sich bei jedem Aktivieren verändert. Bereits eine nur einmal verwendete Kom-bination wird als ungültig abgelehnt. Eine von außen sichtbare Plakette mit der Fahrgestellnummer ist am Rahmen der Windschutzscheibe angebracht. Auf Wunsch kann das Fahrzeug auch mit einer Diebstahl-warnanlage mit Innenraumüberwachung und Zusatzsirene ausgestattet werden – beim Superb Elegance ist dieses Detail serienmäßig.

Neu ab Modelljahr 2007 sind die in den Außenspiegeln integrierten Blinker.

Werbeanzeige

Check Also

Skoda Octavia Combi Sport Edition

Skodas Octavia Combi Sport Edition steht für eine Mischung aus hohem Nutzwert und Sportlichkeit. Das …