Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / Skoda / Skoda Fabia – Fahrwerk: Immer auf sicherem Kurs
Werbeanzeige

Skoda Fabia – Fahrwerk: Immer auf sicherem Kurs

Immer auf sicherem Kurs

Bodengruppe und Radaufhängungen des Fabia Combi sind identisch mit denen der Limousine. Allerdings kommen die Vorzüge der hochmodernen, soliden Konstruktion bei der Karosserieform eines Kombis besonders zum Tragen. Die Vorderräder führen bewährte McPherson-Federbeine, sie garantieren ein agiles Einlenkverhalten und beste Kurveneigenschaften. Ein dreiteiliger Hilfsrahmen dient dem Fahrwerk vorne als Befestigungsbasis, er entkoppelt Karosserie und Motor von der Achse, dies senkt Vibrationen und Geräuschentwicklung deutlich. Die Verbundlenkerachse als Aufhängung für die Hinterräder stellt die optimale Lösung für einen Kombi dar. Ihr Gewicht ist gering, das steigert die Zulademöglichkeiten. Bis zu 515 Kilogramm darf der Fabia Combi an Bord nehmen. Das flache Bauprinzip der Verbundlenkerachse erlaubt einen niedrigen und ebenen Boden im Kofferraum, keine Ecken und Kanten stören das Beladen, das zusätzlich durch die niedrige Ladekante, die in einer Höhe von 635 Millimeter über der Fahrbahn liegt, erleichtert wird.

Das Fahrverhalten des Fabia Combi ist untersteuernd ausgelegt. Dies gewährt ein hohes Maß an Kurvenstabilität und Sicherheit. Bei zu schneller Fahrt baut das Fahrzeug dank dieser Auslegung in kritischen Situationen und bei Traktionsverlust der Vorderräder Geschwindigkeit ab und macht es kontrollierbar. Die serienmäßige elektrohydraulische Servolenkung vermittelt in allen Fahrzuständen gute Rückmeldungen über Fahrbahnbeschaffenheit und Traktionsbedingungen. So weiß der Fahrer immer, ob er sicher unterwegs ist. Außerdem senkt die elektrohydraulische Funktionsweise den Treibstoffbedarf, denn ihre Pumpe arbeitet nur dann, wenn tatsächlich Unterstützung gefordert ist. Bei Geradeausfahrt steht sie still, die volle Motorleistung fließt so in den Antrieb. Beim Rangieren sorgt sie für maximale Lenkunterstützung. Mit einem Spurkreisdurchmesser von zehn Metern gehört der Škoda Fabia Combi wieder zu den wendigsten Fahrzeugen dieser Klasse.

Das Antiblockier-System ABS gehört grundsätzlich zum Lieferumfang. Außerdem ist ESP für alle Motoren ab 59 kW serienmäßig. Für die Aggregate mit 44 kW und 51 kW wird es als Option angeboten.

Für alle Motoren ist die Motor-Schleppmoment-Regelung MSR serienmäßig, die ungünstige Antriebseinflüsse in Gefahrensituationen verhindert, und der DualRate Bremsassistent, ein mechanischer Helfer, der bei einer Vollbremsung sofort maximalen Bremsdruck aufbaut und damit den Bremsweg deutlich reduziert.

Zur Verfügung steht außerdem die Antriebs-Schlupf-Regelung ASR, die ein Durchdrehen der Antriebsräder auf glattem Untergrund verhindert. So bleibt die Traktion in den Grenzen der Reibungshaftung erhalten. Ein Maximum an aktiver Sicherheit wird mit dem zusätzlichen Einsatz des EDS, der Elektronischen Differenzial-Sperre, realisiert, die mit einem hydraulischen Bremsassistenten kombiniert ist. Ein Reifendruck-Kontrollsystem steht außerdem zur Wahl. Die Reifendrucküberwachung TPM (Tyre Pressure Monitoring) zeigt dem Fahrer einen eventuellen Druckverlust in den Reifen sofort an.

Werbeanzeige

Check Also

Skoda Octavia Combi Sport Edition

Skodas Octavia Combi Sport Edition steht für eine Mischung aus hohem Nutzwert und Sportlichkeit. Das …