Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / SEAT / Seat Leon – Technologie: Innovative Lösungen
Werbeanzeige

Seat Leon – Technologie: Innovative Lösungen

Der neue Leon ist mit einer Vielzahl von Lösungen ausgestattet, die sich allesamt durch Unkompliziertheit und Innovation auszeichnen. Die neuartigen Griffe für die hinteren Türen, der Einsatz neuer Materialien, Bluetooth-Technik und die beiden Navigationssysteme im Angebot sind nur einige Beispiele dafür.

Unsichtbare Türgriffe. Die Unterbringung und Betätigung der hinteren Türgriffe stehen beispielhaft für die funktionalen Lösungen, die beim neuen Leon umgesetzt wurden. Die Türgriffe sind im hinteren Türrahmen verborgen und über einen Einsatz zugänglich, der in das dritte Seitenfenster aus Polycarbonat integriert ist.

Innovative Materialien. Die Verwendung von Polycarbonat, das auch in Scheinwerfern und Beleuchtungseinheiten zum Einsatz kommt, ist eine weitere Neuheit. Dieses Material ist nicht nur wegen seiner vielfältig gestaltbaren Oberfläche interessant, sondern bietet beispielsweise gegenüber Glas zahlreiche Vorteile. So erlaubt es nicht nur erheblich komplexere Formen, sondern ist um 50 Prozent leichter und erheblich bruchfester.

Kommunikation im Freisprechbetrieb. Mit dem Bluetooth-Telefonsystem kann das Mobiltelefon drahtlos im Fahrzeug angeschlossen werden. Über die Tasten am Lenkrad werden Verbindungen hergestellt, Anrufe angenommen oder abgewiesen, Gespräche beendet und die Spracherkennung aktiviert. Mit einer Multifunktionswippe bewegt man sich im Telefonbuch (welches auf dem Display der Instrumententafel angezeigt wird) und tätigt Anrufe. Die Hände bleiben am Lenkrad, während der Fahrer einen Namen oder eine Telefonnummer anfordert, anruft oder speichern lässt. Bluetooth funktioniert, gleichgültig wo im Auto sich das Handy befindet (Staufach, Jackentasche, Handtasche etc.). Anders als bei Infrarotverbindungen, wo die Geräte aufeinander ausgerichtet sein müssen.

Zwei Informationssysteme. Für den neuen Leon werden als Sonderausstattung zwei verschiedene Navigationssysteme angeboten, eines mit monochromer Anzeige, das andere mit Farbbildschirm. Beide verfügen über die Funktionen Radio (AM/FM-Frequenzbandwahl, Speicherung von Sendern etc.), Information (letzte Navigationsnachrichten und Detailinfos zur Verkehrslage), CD (Abspielen von CDs im CD-Laufwerk des Geräts oder im CD-Wechsler), Navigation (Navigationseinstellungen, Routenwahl, empfohlene Routen etc.), TMC-Verkehrsinformation (CD-ROM für dynamische Navigation und TMC-Empfang erforderlich) und System-Konfigurationsmenü (Helligkeit, Speicherplatzliste etc.). Die im Navigationssystem mit monochromer Anzeige enthaltene Audioanlage kann sowohl herkömmliche CDs als auch MP3-Format abspielen.

Das dynamische Navigationssystem der Premiumklasse zeichnet sich vor allem durch den 6,5 Zoll großen TFT-Farbbildschirm (Seitenverhältnis 16:9) und die Zielführungsfunktionen über am Bildschirm angezeigte Karten und/oder Piktogramme aus.

Bei beiden Systemen können die Navigationsempfehlungen zusätzlich zur Sprachausgabe auf dem Navigationsbildschirm erfolgen.

Bi-Xenon-Scheinwerfer. Bi-Xenon-Scheinwerfer bieten die Vorteile von Xenon-Scheinwerfern für Abblend- und Fernlicht. Eine Zusatzvorrichtung gewährleistet automatisch die dynamische Einstellung der Leuchtweite. Zwei Sensoren und die entsprechende Rechner-Elektronik sorgen dafür, dass der Lichtkegel automatisch und dynamisch der Beladung sowie Beschleunigungs- und Bremsvorgängen angepasst wird. Diese dynamische Funktion gewährleistet besonders bei abrupten Beschleunigungs- und Bremsvorgängen höchste Sicherheit.

Lichtsensor. Der Lichtsensor schaltet die Scheinwerfer automatisch den Lichtverhältnissen entsprechend ein und aus. Besonders angenehm ist diese Funktion bei der Fahrt auf Straßen mit zahlreichen Tunneln.

Regensensor. Der kleine Regensensor, der beim neuen Leon zum ersten Mal eingesetzt wird, befindet sich auf der Beifahrerseite im oberen Bereich der Windschutzscheibe. Durch seine geringe Größe und die Unterbringung im getönten Bereich der Windschutzscheibe ist er kaum wahrnehmbar.

Parksensor. Zur Ausstattung des neuen Leon gehört auch die Einparkhilfe mit vier Ultraschall-Sensoren am Fahrzeugheck. Die moderne Elektronik wird unter anderem durch den automatisch abblendbaren Innenrückspiegel, Geschwindigkeits-Regelanlage, Bordcomputer und Coming- bzw. Leaving-Home-Funktion ergänzt.

Überwachung des Reifendrucks. Neu ist auch das System zur Überwachung des Reifendrucks über die ABS-Sensorik. Die Reifenkontrollanzeige (RKA) in der Instrumententafel informiert den Fahrer über einen möglichen Druckverlust.

Geschwindigkeitswarnung. Der neue Leon verfügt über eine Geschwindigkeitswarnung, die vom Benutzer programmiert werden kann und in der Instrumententafel angezeigt wird. Das System weist den Fahrer über eine akustische und optische Warnung auf die Überschreitung der eingegebenen Höchstgeschwindigkeit hin.

Werbeanzeige

Check Also

Seat Leon: AUFREGEND-SPORTLICH

Mit dem neuen Leon präsentiert SEAT bereits das dritte Modell seiner neuen Fahrzeug-Generation, die mit …