Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / SEAT / Seat Leon: AUFREGEND-SPORTLICH
Werbeanzeige

Seat Leon: AUFREGEND-SPORTLICH

Mit dem neuen Leon präsentiert SEAT bereits das dritte Modell seiner neuen Fahrzeug-Generation, die mit Altea und Toledo 2004 begonnen wurde. Das aufregende Design des neuen Leon entstammt der DNA der Salsa-Studie, mit der nicht nur das Gesicht der Marke neu definiert wurde.

Das sportlichste Modell der neuen SEAT Generation

Mit diesem Fahrzeug wird eine weitere tragende Säule der Marke erneuert, wie der SEAT Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Schleef kürzlich die Baureihen Ibiza, Leon und Altea bezeichnete. Design und Technik sind hier eine Synthese eingegangen, die Fahrspaß und Komfort genauso vereint wie die elegante Ausstrahlung eines Coupés mit der Funktionalität eines Fünftürers.

Sportliche Eleganz, innovative funktionale Lösungen sowie der Einsatz neuer Materialien prägen den Leon, der sich auf den ersten Blick als direkter Nachfolger des Konzeptfahrzeugs Salsa zu erkennen gibt. Das zeigt sich insbesondere bei der Frontpartie, der dynamisch gestalteten Seitenlinie und der coupéartigen Silhouette.

Prägnanteste Merkmale der Fahrzeugfront sind der Kühlergrill, die Scheinwerfer unter Klarglasabdeckung in Form von Luchsaugen sowie eine tiefe Frontschürze mit drei großen, wabenvergitterten Kühlluftöffnungen. Vom Kühler ausgehend fließen die charakteristischen Radwülste bis in die A-Säule und unterstreichen den kraftvollen Auftritt. Die SEAT typische „dynamic line“ führt diesen muskulösen Schwung in die Fahrzeugflanke. Sie entspringt im Augenwinkel der Scheinwerfer, verläuft sanft absteigend über beide Türen und mündet vor dem Hinterrad.

Im Seitenprofil zeigt der Leon die elegante Silhouette eines Coupés. Erreicht wird dieser Coupé-Look unter anderem durch die abfallende Dachlinie sowie das in die C-Säule integrierte dritte Seitenfenster, das den Griff für die hinteren Seitentüren aufnimmt. Ein echter Hingucker sind auch die Außenspiegel, die nicht am Fensterausschnitt, sondern direkt an der Tür angebracht sind und damit den sportlichen Charakter des Leon noch unterstreichen.

Das ganzheitliche Design setzt sich am Heck fort: Die in die Fahrzeugseite gezogenen, irisförmigen Heckleuchten reflektieren die Linienführung der Frontscheinwerfer. Der Heckspoiler nimmt die elegant geschwungene Dachlinie auf und integriert die dritte Bremsleuchte. In der Mitte der Heckklappe prangt das große SEAT Logo, mit dem sich der Gepäckraum öffnen lässt.

Das aufregend sportliche Design verbindet der neue Leon mit außergewöhnlich dynamischem Fahrverhalten und innovativer Technik. Im Centro Técnico von SEAT kamen neueste Techniken und Tools zum Einsatz. Moderne Schweißverfahren sorgen für optimale Fertigungsqualität. Der neue SEAT Leon wird ausschließlich im Werk Martorell produziert.

Im Vergleich zum Vorgängermodell ist der kompakte Leon spürbar gewachsen. Bei der Fahrzeuglänge um 131 mm auf 4.315 mm, beim Radstand um 67 mm auf 2.578 mm und in der Höhe um 19 mm auf 1.458 mm. Für mehr Platz im Innenraum sorgt auch die um 26 mm gewachsene Fahrzeugbreite von 1.768 mm, während die auf 1.533 mm vorne (+20 mm) und 1.517 mm hinten (+23 mm) vergrößerte Spurbreite dem dynamischen Fahrverhalten zu Gute kommt.

Der Kofferraum bietet ein Fassungsvermögen von 341 Litern, bei vollständig umgeklappten Rücksitzlehnen ergibt sich ein Laderaum von 1.166 Litern.

Das leistungsstärkste Modell der neuen Generation

Der neue Leon wird mit fünf Motoren, drei Benziner sowie zwei Diesel, angeboten. Alle Aggregate erfüllen die EU-4-Norm.

Herausragend ist der neue 2,0-Liter-Vierzylinder-Motor. Er verfügt über FSI-Direkteinspritzung und wird von einem Turbolader aufgeladen, der eine Einheit mit dem Abgaskrümmer bildet. Darüber hinaus ist er mit einem System kontinuierlich veränderlicher Einspritzmengenverteilung und interner Abgasrückführung ausgerüstet.

Der 2.0 TFSI, der bis zum Jahresende auf den Markt kommt, wird mit 136 kW/185 PS das leistungsstärkste Aggregat der Baureihe sein. Mit diesem Motor, dessen maximales Drehmoment von 270 Nm in einem Bereich von 1.800 bis 5.000 min-1 zur Verfügung steht, erreicht der Leon eine Höchstgeschwindigkeit von über 220 km/h.

Als Benziner sind außerdem der 1.6 mit Saugrohreinspritzung und 75 kW/102 PS sowie der 2.0 mit FSI-Technik und 110 kW/150 PS verfügbar. Wer Dieselmotoren bevorzugt, hat die Wahl zwischen dem 1.9 TDI mit 77 kW/105 PS und dem 2.0 TDI mit 103 kW/140 PS.

Der 1.6 und der 1.9 TDI sind mit einem Fünfgang-Handschaltgetriebe erhältlich, während die drei leistungsstarken Varianten 2.0 TFSI, 2.0 FSI und 2.0 TDI serienmäßig mit einem Sechsganggetriebe ausgestattet werden. Für den 2.0 FSI ist zudem eine Sechsgangautomatik mit sequenzieller Tiptronic verfügbar; und der 2.0 TDI kann mit dem 6-Stufen-Direktschaltgetriebe DSG kombiniert werden.

Auch in punkto aktiver Sicherheit bringt der neue Leon eine Reihe wichtiger Innovationen. Die Neuerungen konzentrieren sich vor allem auf das elektronische Stabilisierungsprogramm (ESP). So werden die elektronische Differenzialsperre EDS und der Bremsassistent HBA durch neue Systeme wie Overboost, mit dem extreme Bremsungen bei hohen Scheibentemperaturen möglich sind, BSW zur kontinuierlichen Reinigung der Bremsscheiben bei eingeschalteten Scheibenwischern und Driver Steering Recommendation (DSR) ergänzt, das in Extremsituationen für präzise Spurhaltung sorgt. Das Leon-Sicherheitspaket wird komplettiert durch die Traktionskontrolle (TCS) sowie das ABS-System mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV).

Der Leon ist das erste SEAT Modell, für das Seitenairbags hinten angeboten werden. Zwei Frontairbags, zwei Seitenairbags vorne und zwei Kopfairbags gehören selbstverständlich zur Serienausstattung. Alle fünf Sitzplätze sind mit Dreipunkt-Sicherheitsgurten ausgestattet, die vorne über Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer, auf den äußeren Plätzen hinten über Gurtkraftbegrenzer verfügen. Die äußeren Hintersitze sind zudem mit Isofix-Befestigungen für zwei Kindersitze ausgestattet.

Zielgruppen

SEAT Leon zu fahren, bedeutet, leidenschaftlich gerne Auto zu fahren und von seinem Auto erheblich mehr zu erwarten, als nur die reine Transportleistung. Das Durchschnittsalter der Leon Kunden/innen liegt bei 37 Jahren, 80 Prozent sind Männer. Allerdings: Die Leon-Fahrer/innen als Zielgruppe auf einen einzigen gemeinsamen Nenner zu bringen, ist unmöglich. Denn auch der neue Leon wird wieder eine große Schnittmenge von Alters-, Bildungs- und Einkommensgruppen erreichen. Dennoch gibt es Kriterien, die für alle Leon-Fahrer/innen entscheidend sind: Sie legen vor allem Wert auf Design, Fahrdynamik und ein gutes Preis-/Wertverhältnis.

Diesen Wünschen kommt der neue SEAT Leon perfekt entgegen: Noch stärker als beim Vorgängermodell definiert er sich über ein unkonventionelles Design, athletische Technik und extrovertierte Sportlichkeit. Auch mit seinen vergrößerten Fahrzeugabmessungen und dem höheren Ausstattungsniveau entspricht er in idealer Weise dem jugendlichen Stil seiner Besitzer und erfüllt gleichzeitig alle Erwartungen der Familienmitglieder.

Werbeanzeige

Check Also

Seat Leon – Design: Ein Coupé mit fünf Türen

Das Design des neuen Leon basiert auf dem Konzeptfahrzeug SEAT Salsa, dessen Ursprung bereits der …