Werbeanzeige
Home / Auto-Motor-Sport / Auto / Marken / SEAT / Seat Alhambra: Die spanische Großraum-Limousine
Werbeanzeige

Seat Alhambra: Die spanische Großraum-Limousine

In punkto Design und Hightech setzt die aktuelle Generation des Alhambra nach wie vor die Maßstäbe seiner Klasse.

Auf 4,63 Meter Länge bietet der Alhambra viel Platz für bis zu sieben Personen. Der Innenraum lässt sich den individuellen Wünschen flexibel anpassen. Gestaltung und Materialien unterstreichen den sportlich emotionalen Charakter der Marke. Auch von außen gibt sich der Alhambra auf den ersten Blick als SEAT zu erkennen. Die Fahrzeugfront trägt Doppelscheinwerfer hinter Klarglasabdeckungen, auf der dynamisch konturierten Motorhaube dominiert das chromumrahmte SEAT-„S” im Kühlergrill. Frische Akzente in der Seitenansicht des Alhambra setzen breite Schutzleisten und Leichtmetallräder im eleganten Fünfspeichen-Design, während das markante Heck der Großraumlimousine von großflächigen Rückleuchten mit zentral angeordnetem Kennzeichen dominiert wird. Die Stoßfänger mit integrierten Schutzleisten unterstreichen die aerodymanische Linienführung der Alhambra Karosserie.

Der Kunde kann zwischen zwei Ausstattungslinien und fünf Motorisierungen wählen. Neben dem serienmäßigen Sechsganggetriebe ist eine 5-Stufen-Tiptronic verfügbar. Die beiden Motorisierungen 1.9 TDI (85 kW/115 PS) sowie 2.8 V6 (150 kW/204 PS) können alternativ zum Front- auch mit Allradantrieb kombiniert werden.

Die drei Benziner und zwei direkt einspritzenden Dieselmotoren mit Pumpe-Düse-Technik decken ein Leistungsspektrum von 85 kW/115 PS bis 150 kW/204 PS ab. Der 2.8 Liter-V6-Benziner beschleunigt den dynamischen Spanier auf maximal 217 km/h. Die beiden TDI-Motorisierungen zählen mit ihrem maximalen Drehmoment von 310 Newtonmetern zu den zugkräftigsten Vertretern ihrer Klasse. Mit einem Gesamtverbrauch von zwischen 6,4 und 7,1 l/100 km ermöglichen sie zudem einen Aktionsradius von über 1.100 Kilometern.

Seit dem Modelljahr 2006 ist auch der aus Altea, Toledo und Leon bekannte 2.0 TDI mit 103 kW/140 PS für den Alhambra verfügbar. In Kombination mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe liegt der Gesamtverbrauch des 2.0 TDI Alhambra bei 6,6 bis 6,9 Liter auf 100 Kilometer. 310 Newtonmeter maximales Drehmoment bei 1.900 U/min stehen für souveräne Beschleunigung aus dem Drehzahlkeller und ermöglichen zudem eine schaltfaule Fahrweise. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 192 km/h.

Sechsgang-Getriebe serienmäßig – Tiptronic als Sonderausstattung – Allrad

Das Sechsgang-Schaltgetriebe gehört in allen Ausführungen zur Standardausstattung. Ein weiteres Highlight wird in Kombination mit den 2.8 V6, den 1.8 20V T und 1.9 TDI Motorisierungen angeboten: Sie sind mit einem fünfstufigen Tiptronic Getriebe kombinierbar, das sich wahlweise im komfortablen Automatikmodus oder betont sportlich per sequenzieller Handschaltung (Vor- und Zurückbewegen des Wählhebels) einsetzen lässt. Der 2.8 V6 sowie der 1.9 TDI sind auch als „Alhambra 4” mit permanentem Allradantrieb und Sechsganggetriebe erhältlich.

Hochwertig, elegant und sportlich präsentiert sich der Innenraum des Alhambra. Zu seinen auffallenden Designmerkmalen zählt die Instrumententafel, deren attraktive Zweifarb-Optik Akzente setzt. Die ergonomischen Sitze des sportlichen Vans ermöglichen komfortables Reisen, gewähren dabei guten Seitenhalt und lassen sich auf Wunsch mit Leder- oder Alcantara Bezug ordern. Souverän spielt der Alhambra die Vorzüge seines intelligenten Raumkonzepts aus. Großzügige Platzverhältnisse, dazu bis zu sieben Einzelsitze mit hoher Variabilität, die der zweiten und dritten Reihe klapp- und ausbaubar, ein detailliert durchdachtes Ablagesystem, Halterungen für Trinkgefäße, 12-Volt-Anschluss und mehrere leistungsstarke Innenleuchten prädestinieren den spanischen MPV zum multifunktionalen Reise- und Familienfahrzeug.

Modellvielfalt: Dynamische Sportausführung

Neben der bereits reichhaltig ausgestatteten Basis-Modellinie „Reference” steht mit der Ausführung „Sport” eine zweite Modellvariante bereit, die sich mit strafferer Fahrwerksabstimmung und einer sportlichen Innenausstattung (speziell profilierte Sitze, Lederapplikationen, Zusatzinstrumente) vor allem an engagierte Fahrer wendet.

Beiden Varianten gemeinsam ist ein hoher Sicherheitsstandard, unter anderem mit Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seiten-Airbags sowie Scheibenbremsen rundum mit Vierkanal ABS System und elektronischer Bremskraftverteilung (EBV). Kopf-Airbags sind bei Sport-Versionen serienmäßig montiert. Ein ESP System inklusive Traktions-Kontrolle TCS, elektronischer Schlupfregelung (ESR) und hydraulischem Bremsassistenten HBA ist für Reference und Sport serienmäßig an Bord. Neben den serienmäßigen Isofix Kindersitzverankerungen wird optional eine spezielle Sitzausführung angeboten, die sich mit wenigen Handgriffen vom Normal- zum Kindersitz umbauen lässt und sowohl für Kleinkinder von neun bis 18 Kilogramm als auch für größere Kinder von 15 bis 32 Kilogramm Körpergewicht einstellen lässt.

Werbeanzeige

Check Also

Seat Leon: AUFREGEND-SPORTLICH

Mit dem neuen Leon präsentiert SEAT bereits das dritte Modell seiner neuen Fahrzeug-Generation, die mit …