Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Beauty&Wellness / Schönheit für die Haare
Werbeanzeige

Schönheit für die Haare

Schnee, Eis und Kälte setzen während der kalten Jahreszeit nicht nur der Haut zu, denn auch das Haar leidet unter den niedrigen Temperaturen. Noch dazu ist im Winter kaum an perfektes Styling zu denken, schließlich lässt die obligatorische Wintermütze dieses nur in begrenztem Maße zu. Dennoch schließen sich Winter und eine schicke Frisur nicht aus. Das Nachrichtenportal news.de informiert über die aktuellen Trends.

Glamourös und festlich sollte es während der Feiertage zugehen. Dies gilt natürlich auch für die Haare. Um ihre Schönheit noch besser zur Geltung zu bringen, lohnt sich zum Beispiel ein Lockenstab. Ohne viel Mühe lassen sich damit tolle Frisuren kreieren, die nicht nur in der Weihnachtszeit Aufsehen erregen.

Besonders wichtig sind beim Styling Glanzsprays. Diese haben neben der Stabilisierung den Vorteil, dass sie auch bei statisch aufgeladenem Haar für den richtigen Halt sorgen. Beliebt und immer passend sind Hochsteckfrisuren. Damit die Frisur gelingt, empfiehlt es sich, die Haarpracht schon am Vortag zu waschen. Ansonsten kann ein Schaumfestiger für Abhilfe sorgen.

Bei kurzem Haar mangelt es ebenfalls nicht an Gestaltungsmöglichkeiten. So liegt derzeit beispielsweise die Kurzhaarfrisur der niederländischen Moderatorin Sylvie van der Vaart absolut im Trend. Bei diesem Styling ist vor allem Haarwachs Pflicht, denn damit übersteht die Frisur zur Not sogar die Wintermütze. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte das nasskalte Wetter am besten meiden und für längere Strecken das Auto nutzen.

P2News/unister

Werbeanzeige

Check Also

Frühlingsputz für die Füße – Jetzt schon mit der Pflege beginnen

Wer das Barfußwetter und die luftige Schuhmode mit schönen und gesunden Füßen genießen will, fängt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.