Werbeanzeige
Home / Digital - Technik - Internet / Mobile / Schnelltest – Google Handy Exklusiv bei T-Mobile
Werbeanzeige

Schnelltest – Google Handy Exklusiv bei T-Mobile

T-Mobile verkauft seit gestern sein neues Internethandy G 1. Das Handy ist das weltweit erste mit dem Betriebssystem Android, das von Google entwickelt wurde. Der Schnelltest der Stiftung Warentest zeigt die Vorteile und Schwachstellen des Handys, das mindestens 659 Euro kostet. Ergebnis: Zum Telefonieren und fürs Internet ist das Google Handy gut geeignet, als Fotohandy, Multimedia-Spieler und als Navigationsgerät und Stadtführer macht das G 1 allerdings noch keine wirklich gute Figur. Um das Gerät überhaupt nutzen zu können, muss man zunächst ein Google-Nutzerkonto einrichten.

Neu am T-Mobile G1 ist vor allem seine Software, die schnelles Surfen, gute E-Mail-Funktionen und den gleichzeitigen Einsatz mehrerer Programme garantiert – und auch erfüllt. Zum Verkaufsstart kommt das T-Mobile G1 zunächst mit Webbrowser, Google Maps, YouTube und Terminverwaltung daher, außerdem: Barcodescanner, die Preissuchmaschine Shop Savvy und der Stadtführer Wikitude. Weitere Programme gibt es über das Softwareportal Android Market.

Für ein Fotohandy sind die Bilder nur Mittelmaß, viele Aufnahmen verwackeln. Auch als Multimedia-Spieler ist das G1 kein Hit, ebenso wenig wie als Navigationsgerät oder Stadtführer. Für den Zweijahresvertrag (Mindestlaufzeit) muss man ab 659 Euro investieren, das sind 60 Euro für das Handy plus 24 Monatsraten für den günstigsten Tarif.

Fazit: Wer stets das Neuste braucht, muss auch das G1 haben. Wer nur das Beste will, der wartet besser. Das G1 wirkt derzeit noch etwas unfertig.

P2news

Werbeanzeige

Check Also

Handytarife in Europa im Vergleich

Die Handytarife in Deutschland sind in den vergangenen Jahren stetig gesunken, Discounter und Flatrates haben …

Ein Kommentar

  1. Ich finde 659 Euro sind verdammt viel. Dafür das nicht alle Funktionen wirklich ausgereift sind schon zu viel. Das ist ja auch der Preis für den billigsten Tarif.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.