Werbeanzeige
Home / Gesundheit-Fitness / Reisen / Schnäppchenjagd de luxe
Werbeanzeige

Schnäppchenjagd de luxe

Vom 15. Januar bis 15. Februar 2009 gibt es im Shoppingmekka Dubai mit Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent ideale Möglichkeiten, sein Weihnachtsgeld zu investieren

Aller guten Dinge sind in Dubai 14. Genauso oft jährt sich 2009 vom 15. Januar bis 15. Februar das Einkaufsfestival im arabischen Shoppingmekka. Unter dem Motto „One World, One Family, One Festival“ hat sich das Ereignis mit internationalem Theater, Straßendarbietungen, Filmfestivals, Modenschauen, nächtlichen Feuerwerken und Lasershows mittlerweile zum Spaß für die ganze Familie gemausert.

„Neben diesem Rahmenprogramm lockt vor allem das gigantische Shoppingangebot. Bei beispielsweise Goldschmuck, orientalischen Gewürzen oder elektronischen Geräten können Schnäppchenjäger bis zu 70 Prozent sparen – eine ideale Gelegenheit, sein Weihnachtsgeld zu investieren“, erklärt Kathrin Haschke-Schwarz, FTI-Verantwortliche für den Vorderen Orient. Dubai bietet neben modernen Shopping-Malls, wie der mit einer Skihalle ausgestatteten „Mall of the Emirates“, aber auch die Möglichkeit, traditionellere Wege einzuschlagen. Vor allem auf dem Gold-Souk spielt sich das typisch orientalische Leben ab und brachte der Stadt den Spitznamen „City of Gold“ ein. „Beim Anblick von funkelnden Colliers, Ohrringen oder Ketten schlagen vor allem die Frauenherzen höher“, sagt Kathrin Haschke-Schwarz.

Ideal für eine Shoppingreise ist das Fünf-Sterne-Hotel Sheraton Dubai Creek. Der Gewürzmarkt und weitere Einkaufsmöglichkeiten liegen nur wenige Gehminuten entfernt. Einen sechstägigen Aufenthalt inklusive Flug und Frühstück gibt es ab 936 Euro pro Person im Doppelzimmer. Das FTI-Programm für den Vorderen Orient kann in rund 10.000 Partnerreisebüros gebucht werden.

News-Reporter

P2News

(Foto: FTI/News-Reporter)
Werbeanzeige

Check Also

Die schönsten Fahrradtouren kompakt

Schöne Sommer-Radtouren, die auch kulturell und landschaftlich etwas bieten, hat der ADAC aus seinen „TourBooks …

Ein Kommentar

  1. I understand that but where does it take us?

    Work is the curse of the drinking class. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.